Sozialrabatte 2018

Ich bin am 02.12.2017 in dem Heilungsgottesdienst des CZW mit Andreas Hermann in der Gemeinde Wiesbaden wieder geborenes Gotteskind.

Den Weg zu Gott hat meine ehemalige Partnerin mir bereitet, der ich dafür dankbar bin.

Es war ein steiniger Weg, der immer mit vielen Eingriffen Dritter mit negativen Ambitionen verbunden gewesen ist, Gutes im Entstehungsprozess zu zerstören. Viele kennen diesen Zustand sicherlich: Welchen Wolf fütterst Du in Dir ? Den Weißen, der Dir Gutes tun will oder den Schwarzen, der Dir Böses tun will ?

In der Düsseldorfer Gemeinde im Jesus-Haus habe ich eine neue Gemeinde von Gleichgesinnten mit vielen netten Menschen gestern am letzten Tag des Jahres 2017, mit letztem Gottesdienst kennengelernt. Ein schönes Datum der 31.12.2017 mit einem guten Abschluss!

Auch wenn der Ober-Pfarrer/-Pastor in der Ratinger Gemeinde mir vor Wochen abgesprochen hat, dass ich als Mensch in der Funktion als Architekt, Baubiologe und Bausachverständiger für die „Ausübung von Nächstenliebe“ keine Ausbildung besitze, tue ich es dennoch, denn Gott hat keine Berufsvorgabe in Not geratene Menschen zu helfen. Zum Glück haben wir in unserem Land die freie Religionswahl und müssen uns hier nicht „mittelalterlichen Obrigkeiten“ unterordnen.

Ich habe nicht nur gute Vorsätze für 2018, sondern gebe auch, was mir möglich ist in meinem Rahmen meiner Möglichkeiten zu geben: Ich biete jedem nachweislich Hilfebedürftigen folgende Sozialrabatte auf die Nettodienstleistung (d.h. ich verzichte hier anteilig auf die Honorierung meiner Arbeit!) – Onlineangebote sind hier jedoch von ausgeschlossen, weil dass technisch nicht zu handhaben ist – die Sozialrabatte gelten nur bei der persönlichen Kontaktaufnahme und sind nicht kumulativ:

50%

bei Rentnern, die nachweislich unter dem Existenzminimum leben !

30%

bei nachweislichen Hartz IV-Empfängern !

20%

bei nachweislicher Hilfe der Nächstenliebe bei Menschen jeglicher Religion, die nachweislich anderen Menschen persönlich geholfen haben wieder auf die Füße zu kommen ein menschenwürdiges Leben zu führen. Hierzu wird Ihr Name und Ihre Story auf dieser Webseite veröffentlicht.

 

Christian Lemiesz, 05.01.2018

243total visits,2visits today