Bauen & Gesundheit: Stark in 5 Fachbereichen, für Deutschland und China ?

Die Erfahrung der letzten Jahre führten dazu unsere Arbeit ganzheitlicher zu gestalten und die Einwirkung der Umwelt auf den Menschen stärker in unseren Fokus zu setzen und damit die Beziehung “Mensch in der Umwelt” nun in das Portfolio über das Hinzufügen eines 5. Fachbereichs “Umwelt” zu ergänzen.

Hier sind wir stark in:

Fachbereich A. Baubiologie (Gebäudeanalytik)
Fachbereich B. Architektur (Gesunde Planung & Entwerfen, Planen, Ausführen & Überwachen)
Fachbereich C. Bausachverstand (Ursachenforschung)
Fachbereich D. Gesundheit (Hilfe zur Selbsthilfe)
Fachbereich E. Umwelt (Lebensraum & Raum zum Leben)

Wir sehen die gegenseitige Beeinflussung der Beziehung “Mensch-Gebäude-Umwelt” in dem Bereich der Emissionen von Schadstoffen aus der Umwelt und im Gebäude selber auf das Immunsystem von Lebewesen (Mensch, Tier) wirken und Intoxikationen auslösen, die vermeidbar wären.

Da Aufklärung in den Fachgebieten “D. Gesundheit” und “E. Umwelt” zunehmend an Bedeutung gewinnt, sind diese nicht mehr aus den Fachbereichen “A. Baubiologie”, “B. Architektur” und “C. Bausachverstand”, wegzudenken.

Derzeit bauen wir wieder Kontakte nach China auf, da auch hier der Bereich “Umwelt und Gesundheit” zunehmende Gewichtung in der Architektur haben wird. Im Bereich der Gesundheit hat China mehr Basis-Wissen als in der Westlichen Welt bekannt ist – hier möchten wir uns auf den Basics austauschen und Synergien bilden.

Lesen Sie mehr unter:

http://www.Baubiologie-Architektur.de

2958total visits,6visits today