Unter Christen: “Nächstenliebe ist so einfach!”

Heute Morgen am Hauptbahnhof Düsseldorf,
zugig und kalt, wartend auf die Zugverbindung meines Gastes,
fragte eine alte Frau mit dem kalten Rest eines Kaffees um etwas Kleingeld.
Versunken im Gespräch wehrte ich zunächst ab; unterbrach aber kurz und ging Ihr nach
um Ihr etwas “Kleingeld” für ein warmen Kaffee oder ein Brötchen zu geben.
Sie bedanke sich vielmals und teilte mir mit dass sie mir wünscht nie in die Situation kommen, am Bahnhof betteln gehen zu müssen;
ich teilt Ihr mit zu wissen, dass ich auch ein Schicksal habe und weiß wie sich ein Ausgestoßener in einer Gesellschaft fühlt.
Ich fragte, ob Sie Christin ist – sie bejahte an Gott zu glauben, nur betet sie nicht regelmäßig – ich lud sie ein zur Gemeinde in das Jesus-Haus hier in Düsseldorf zu kommen.

Alle anderen Menschen die umher standen und gefragt wurden, hatten nicht einmal 1 Euro für diese Frau übrig,
aber Alle hatten ein Zugticket in der Hand.

Seltsam…sie kannten doch ihre Geschichte gar nicht, da sie nicht nachfragten, was ihr fehlte…

Nach dem Gespräch mit ihr war mir nicht mehr kalt!

Wann haben Sie das letzten Mal Nächstenliebe gegeben ?
Wann habt Ihr als Christen das letzten Mal Nächstenliebe gegenüber einem Bruder oder einer Schwester gegeben ?

Ich hatte eine 84-jährige Kundin, die mit 380,00 Euro monatlich auskommen musste – “zum Leben zu wenig und zum Sterben zu viel”. Sie ist Trümmerfrau und hat Deutschland nach dem 2. Weltkrieg mit aufgebaut. Heute bekommt sie vom System einen Tritt in den Hintern! Ich habe Ihr dennoch geholfen.

Ich begleite ein Kundin seit etwa 6 Jahren. Sie ist Schimmelpilzopfer; Opfer des Rechtssystems, Opfer von Intrigen zwischen Richterin, Gutachter, Rechtsanwälten, Staatsanwaltschaft und ihren Vermietern sowie deren Kindern und der klassischen Schulmedizin! Unrecht auf allen Ebenen! Traurig, dass das ein Menschenleben in unserem System keinen Wert hat, sondern nur Geld!
Echte Dankbarkeit aus tiefstem Herzen nach Jahren zu erhalten, weil ich der EINZIGE bin, der Ihr seit Jahren Mut zu spricht und hilft, gegen das Unrecht vorzugehen, dass ist eins mit der schönsten Erlebnisse im Leben! Dass, ist mit Geld nicht zu erkaufen! 🙂

Nächstenliebe hat mich schon immer begleitet – nur Heute bewusster, seit dem ich mich bewusst, erneut zu Gott, Jesus Christus und dem Heiligen Geist, bekannt habe.

Was sind Eure Stories des Lebens ?

Zeigt Allen, das Nächstenliebe nicht im Verborgenen bleiben muss!

Erzählt sie mir und den Lesern hier!

Zeigt, dass Nächstenliebe kein Kleinod ist, sondern Alltäglichkeit!

Originaltext unter:
https://bauen-und-gesundheit.de/honorare/sozialprojekte/projekt-sozialrabatte-2018

3062total visits,11visits today