Gesundheit: Hund oder Mensch – wer ist Gleicher ?

Gibt es Detox-/Entgiftungsmaßnahmen für Schimmelpilzhunde ?

Ein Mykotixin (Stoffwechselprodukt von Schimmelpilzen) ist ein Nervengift! Folgen sind: Gesundheitsschädigende, teilweise irreversible Erkrankungen!

Bei Menschen ist es nach der klassischen Schulmedizin oder im Rechtssystem bisher uninteressant, da seit Jahrzehnten noch kein einziger Fall als Präzedenzfall durchgekommen ist – die Menschen werden schlichtweg “legal vergiftet”.

Aber wie ist dass bei einem Hund zu sehen ?

Ich fragte einmal einen Hundeausbilder, der nachforschen sollte, ob ein Drogen-Spürhund bei der Ausbildung z.B. auf PCB, PCP, DDT, Lindan, Chloransisole u.a. ausgebildet werden könnte, jedoch abwinkte, weil die Gesundheit und die Ausbildung eines Spür-Hundes “zu teuer” ist, als dass er nach wenigen Jahren vergiftet ist und ausfällt …

*ketzerisch an*
Interessant: Der Mensch darf also vergiftet werden er “kostet” ja Nichts, aber der Hund mit seiner Spürnase ist “zu teuer”…
*ketzerisch aus*

Vor dem Gesetz gilt: Das Tier gilt als “Sache” nach StGB (“Sachbeschädigung”) und im Zivilrecht nicht als Sache, wird aber als Sache behandelt und hat keine “Lebewesen-Rechte” – der Mensch gilt als Lebewesen, hat aber keine Gesundheits-Rechte”.

Wie passt dass zusammen ?

[poll id=”17″]

2710total visits,3visits today