Gesundheit: Sehfähigkeit abhängig von dem Grad der Vergiftung

Ein Tatsachenbericht!

Meine Sehfähigkeit ist täglich abhängig von der Chemikalienkonzentration meiner die direkten und indirekten Umwelt.

Die Atemluft in meiner Umwelt wird von allerlei Emissionen kontaminiert.
Die Luft trifft u.a. auf meine Schleimhäute und wird vom Körper aufgenommen.

Zudem kommt noch die Pollenzeit dazu & damit auch wieder das Pestizidthema auf den Rapspollen.

Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus – hier wird der Boden regelmäßig mit Duftstoffen gereinigt und Chemikalien kommen in die Luft
Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus – der Keller ist nachweislich verkeimt und Keime kommen in die Luft
Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus – im Waschkeller stehen 20 Waschmaschinen hier kommen Duftstoffe in die Luft
Ich wohne in der Nähe einer Hauptstraße – hier kommen Rußpartikel und KFZ-Abgase / Chemikalien in die Luft
Ich wohne nähe von Felder – hier werden Pestizide gesprüht und kommen Chemikalien in die Luft
Ich wohne “unter freiem Himmel” – hier kommt so Allerlei vom Himmel runter in die Luft

Mir ist klar, warum ich heute Sehprobleme habe:
– ich musste gestern durch den Hausflur zu meinem Auto
– Mein Auto steht an Feldern
– ich musste mit dem Auto in die Stadt fahren
– ich bin durch Felder gefahren – dort ist gejaucht worden und Pestizide versprüht
– Ich war gestern 4 mal im Keller meine Wäsche duftstofffrei waschen
– Und ich habe mir eine Flaschen 0,33l Bier Abends gegönnt

…also alles Vergiftungsquellen…

Wer dass nicht glaubt, bitte folgende Infos einholen:

– Thema “Epigenetik”
– Thema “Kombinationswirkung von Chemikalien”
– Thema “Potenzierungswirkung von Schadstoffen”

..suchen Sie nach diesen Inhalten auf diesem Blog oder auf Youtube (c) und lesen und verstehen Sie!

Die Gefahr der Erblindung ist gegeben und hätte aufgehalten werden können, wenn die Technikerkrankenkasse (TKK) nicht seit meiner Vergiftung 2012-2014 durch Schimmelpilze und Chemikalien in der Mietwohnung durch Vorsatz meines Vermieters P. in Ratingen, den medizinisch nachgewiesenen Zustand ignoriert und die Beweise einfach verschwinden lässt, als hätte es diese nie geben und tun sich bei jedem Schreiben unwissend stellt, ich solle Beweise schicken.

Ich schicke seit 2014 Beweise an die TKK, die immer irgendwo im Gebäude der TKK oder bei den Mitarbeitern verschwinden …ein Spießrutenlauf – viele Umwelterkrankte kennen dieses Verhalten sicher auch von ihrer Krankenkasse – trösten Sie sich, dass ist trauriges System in Deutschland und fällt bei mir unter den Begriff “Vorsätzliche Körperverletzung” §223, §224 und §229 StGB!

Ich bin jetzt seit heute morgen 8 Uhr am Arbeitsplatz und kann nur verschwommen sehen, selbst eine Brille würde nicht helfen, da sich die Dioptrien, minütlich bis stündlich ändert – eine Entgiftung mittels “Doppel-Membran-Filtrations-Apherese” des Blutplasmas die Giftstoffe aus dem Körper zu waschen, würde helfen wieder gesund zu werden, nur unterstützt die TKK diese international anerkannte Entgiftungstherapie nicht – nur internationales Militär kommt bei Chemischen Angriffen in den Genuss dieser Therapie…in Japan und Russland ist diese Therapie Standard in der Medizin …nur in Deutschland nicht, in Deutschland muss diese Therapie teuer gerichtlich eingeklagt werden – warum darf der Deutsche nicht gesund sein ? ..weil die Medikamentenindustrie sonst kein Geld an dem Kranken verdient, denn es sollen Medikamentenabhänige geschaffen werden und nicht Gesunde – nur Kranke brauchen regelmäßig Medikamente gegen Symptome – Gesunde brauchen keine Medikamente, da die Selbstheilung des Organismus und des Immunsystems ausreicht ….perfide, aber leider bitte Realität… bekannteste Vergiftung des Körpers ist die “Chemo”! (Warum heißt die “Chemo” wohl “Chemo” ?)

Seit 6 Std. tuckert hier Einer mit seinem luftverpestetnden 2-Taktmotor-Rasenmäher um das Gebäude und die undichten Wohnungsfenster bringen die Abgase in den Innenraum.

Ich werde gleich wieder eine Augenspülung durchführen und hoffe dann zum Nachmittag wieder normal sehen zu können…normalerweise braucht es so ca. 10 Std. bis ich wieder normal sehen kann – dann ist der Arbeitstag und auch die Freizeit wieder vorbei!
…2 Std. danach leider noch keine Besserung…
…4 Std. danach steigende Besserung…

Warum habe ich kein Recht auf gesunde Luft ?
Warum habe ich kein Recht auf Gesundheit ?
Warum darf die Krankenkasse mir die lebensnotwendige Hilfe verweigern ?
…fordert aber monatlich 780 Euro TKK Mitgliedsbeitrag, ohne dass ich gesundheitliche Hilfe erhalte.
Wovon soll ich das Geld dazu generieren, wenn ich aufgrund der Sehprobleme nicht arbeiten kann ?
Anträge auf Notfallregelung oder Vergünstigungen werden seit 2014 von der TKK ignoriert!

Ich werde vorsätzlich nicht behandelt – dass ist “unterlassene Hilfeleistung” und “vorsätzliche Körperverletzung” für mich – denn wenn sie mich behandeln würden, hätten sie damit offiziell der Erkrankung durch Vergiftung zugestimmt – damit hätten wir in Deutschland den ersten Präzedenzfall nach Jahrzehnten der Ablehnung und Verleugnung in ähnlichen Fällen geschaffen…dass möchte die TKK jedoch nicht, …”die Hand die Einen fütterst, wird nicht gebissen” …

Geld wollen Sie haben – aber helfen tun sie nicht, sondern verweigern sämtlich Hilfe -. also wofür soll ich zahlen ?

(Ich schreibe diesen Text mit großen Buchstaben, damit ich Etwas sehen kann und kopiere den dann in meinen Blog!)

2134total visits,4visits today