Bauen & Gesundheit: Lage – Lage – Lage!

Sie verfügen über ein Gebäude oder eine Wohnung und wollen dessen Wert wissen ?

Deshalb habe ich am letzten Samstag 13.04.219 die Immobilienveranstaltung im Benrather Schloß eines Immobilienmaklers für den südlichen Teil Düsseldorfs besucht, um mein Wissen zu Marktpreisen aufzufrischen und zu erfahren, was Eigentümer derzeit wirklich suchen.

Leider wie immer und dass schon seit über 10 Jahren bekannt, wird der Fokus nur auf “Oberflächlichkeit”, also auf virtuelle Inhalte gelegt – es ging nur um Geld – den Wert des Geldes. Kein einiges Mal habe ich etwas über den bedingenden Gebäudezustand bzw. dem “Wert der Gebäudesubstanz” gehört – nur Allgemeines mit aktuellen Daten aus dem ermittelten Durchschnitt der Extrema wurde als Wert propagiert.

 

Unabhängig ob im Verkauf oder als “Wertanlage” ?

Es wird Ihnen also die Oberflächlichkeit als Wert verkauft – und Viele glauben dies un-hinterfragt, wie die Veranstaltung auch zeigte.

Es mag sein, dass in Städten dieses Prinzip funktioniert, denn eine Stadtvilla in sehr gutem Zustand mag vielleicht einen höheren Wert in Berlin haben, als ein Arbeiterhaus im Vorort des Ruhrgebiets an einem alten Kohleschacht. Ungesund können jedoch beide Gebäudetypen sein.

Viele Gebäude die ich in den letzten 2 Jahrzehnten gesehen habe, hatten keinen hohen Wert mehr, denn wenn aus der Pseudo-Realität in die Baukonstruktion gegangen wurde, zeigt sich des Pudels Kern; denn was wird immer beim künstlichen Stilisieren von Preisen vergessen ?

Das Gebäude mit seinem Zustand!

Konstruktion und Baumaterialien – hier die Altlasten
sowie die Schadeinflüsse aus der Nutzungszeit – hier die Schimmelpilzproblematik u.a.

Holzfertighäuser aus den 1960-1980ern bestimmter Marken sind mit Chemikalien kontaminiert – diese Häuser haben keinen Wert, weil sie vorsätzlich die Gesundheit ihrer Nutzer schädigen – die Schutzfunktion des umbauten Raumes ist also nicht mehr gegeben – davon soll es noch ca. 40.000 Gebäude nur allein in Deutschland geben. Hier können also noch 160.000 Menschen in Ihrer Gesundheit vorsätzlich geschädigt werden.

Gebäude mit Alt-PVC Bodenbeläge vereinen gleich 3 verbotene Schadstoffe – eine Sanierung kann leicht 6-stellige Summen erreichen. Auch heute noch emittieren davon 2 Schadstoffe und schädigen die Gesundheit der Nutzer.

Neubauten erhalten auch einen Chemikalien-Cocktail aus allerlei Bauchemikalien, die der neue Nutzer im Laufe der Zeit “wegschnüffelt” und langsam in der Gesundheit erkrankt.

usw.

 

Welches Gebäude hat wohl den höheren Wert ?

Eine Stadtvilla in top restaurierten und sanierten Zustand oder eine Stadtvilla mit alten Parkett mit PAK-Kleber, alten PCB- und Asbestbodenbelag mit PAK-Kleber und mit PCP, DDT und Lindan-Holzschutz angestrichenen Holzvertäfelungen ?
Beide liegen in gleicher “Lage – Lage – Lage” ?

 

Welches Gebäude hat SEINEN und den GLEICHEN Wert ?

 

Der Immobilienmakler bewertet Ihnen “seinen” (künstlichen) Wert;

der Baubiologe und Bausachverständige bewertet den “Kontext” Ihres Wertes;

und der Umweltmediziner bewertet Ihren gesundheitlichen “Rest”-Wert,

wenn Sie kontaminierte Räume nutzen.

 

Christian Lemiesz
“Gesunde Gebäude – gesunde Menschen”
Holistischer Service in Baubiologie, Architektur & Gesundheit
Diplom-Ingenieur, Architekt AKNW, Bausachverständiger, Baubiologe IBN, SiGeKo, Bauzeichner,
holistischer Gesundheitsberater i.A., Umweltberater, Dozent und Buchautor
Mitglied in der Architektenkammer NW, Nr. 101770
Mitglied im IVU e.V. – Internationaler Verein für Umwelterkrankte e.V.
Mitglied in der DGUHT e.V. – Deutsche Gesellschaft für Umwelt- und Humantoxikologie e.V.
Tel: +49-21.02-579.08.04 – Mobil: +49-173-66.49.614
Web: http://Baubiologie-Architektur.de
Blog: https://Bauen-und-Gesundheit.de
Blog: http://Gesundes-Essen.bio

522total visits,1visits today

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!