Neues Projekt “Sanctuary.gives.help” sucht Protagonisten

Sanctuary.gives.help

 

I. Kurzfassung:

Ein neues ehrenamtliches Projekt wartet auf Ihre Mithilfe.

Es geht um Menschen.

Menschen in Not.

Menschen, die ungewollt und ungefragt von Anderen in Ihrer Gesundheit geschädigt worden sind.
Es geht um vorsätzlich Vergiftete, Umwelterkrankte und Chemikaliensensitive!

Es geht darum Verantwortung für Betroffene zu übernehmen;
Ihnen die Hand zu reichen und zu sagen: “Ich helfe Dir”.

Es geht darum uneigennützig
und aus freiem Willen der Nächstenliebe heraus zu helfen

“Sanctuary.gives.help”
hilft Menschen in Not, die durch Zweite oder Dritte “vorsätzlich gesundheitlich geschädigt” worden sind;

typische Intoxikationen: Schimmelpilzallergie, Holzschutzmittelopfer, Pestizidvergiftete, Duftstoffallergiker,
Autoimmunerkrankte, Krebspatienten, Burnoutler, Alsheimerpatienten, Menschen mit Deperessionen
oder Lungenerkrankungen, Parkinssonerkrankte usw., usw.

Sie könnten der Nächste sein!

Können und wollen Sie helfen ?

Was brauchen wir ?
Dass lesen Sie in der Langfassung

 

II. Langfassung:

Ich bin ein kreatives Kerlchen mit vielen innovatien Ideen.

Mein Anspruch ist “Wahrheit” und “Nächstenliebe” – kennen viele Menschen nicht, daher möchte ich hier ein neues internationales Projekt initiieren.

In den letzten Tagen habe erfolglos versucht diverse Domains mit dem Namen “Sanctuary” zu konnektieren, was leider alles nicht funktioniert hat, obwohl diese Domains als frei verfügbar bei meinem Provider gekennzeichnet waren – wahrscheinnlich hat hier die internationale “Kirche” Ihre Daumen drauf.

Denn was heisst “Sanctuary” übersetzt ? “Zuflucht“, aber auch “Heiligtum

…wenn es nicht direkt geht, nehme ich eben den Umweg.

Ich mag Wortspiele.

Heute morgen ist es mir gelungen die Domain “Gives.help” zu konnetktieren.

Man überlege sich einmal die ungeahnten Möglichkeiten allein nur über die Subdomains, die an Projekten realisierbar ist…und dass habe ich vor. Starten möchte ich jedoch erst mit einem Projekt, was mir am Herzen liegt.

Ich suche also für meine neue Domain bestehend aus Sub- und Haupt-Domain, Protagonisten:

“Sanctuary.gives.help”

Lautet meine neue Domain.

Hier möchte ich gerne ein internationales ehrenamtliches und gemeinnütziges Hilfsnetzwerk für Umwelterkrankte und Vergiftete aufbauen.

Wir habe hier nicht nur ein deutsches, sondern auch ein internationales Problem.

In Deutschland werdern “Opfer durch Vergiftung” lt. der Ärzteleitlinie der klassischen Schulmedizin psychiartrisiert, also als “psycho-somatisch krank” tituliert – Auslöser sind Chemikalien in “Räumen” (zB. Umwelt/Biotope, Gebäude, Wohnungen, Büros, KFZ, Flugzeuge u.a.) …diese lassen sich jedoch gegen die Meinung der Gesundheitsverneiner jederzeit reproduzierbar nachweisen…aber dass interessiert in Deutschland nicht – hier versagen Gesetze, Institutionen, klassische Schulmediziner, gesetzliche Krankenkassen, Gesellschaft u.a. auf allen Ebenen. Opfer werden erneut zu Opfern. Hilfe wird versagt. Der T-Kreis beginnt und in der Folge werden erst dann mental schwache Menschen psycho-somatisch krankt durch z.B. die Ablehnung und Ignoranz mit Depressionen, Burnouts, Alzheimer, Krebs, Parkinson usw.

Ich weiß wovon ich schreibe, denn ich beschäftige mich seit 2013/14 mit dem Thema “Vorsätzliche Körperverletzung” intensiv in allen meinen Berufen und kenne die Aussagen von Kunden, Vereinsmitgliedern und Menschen in ähnlicher Lebenslage international.

Seit meiner eigenen Vergiftung 2011-2014 über meinem Ratinger Vermieter P. durch Baupfusch und Vorsatz durch niedere Beweggründe, gesundheitlich durch versteckte Schimmelpilzschäden und Chemikalien schleichend vergiftet worden – ich klage seit 5 Jahren vor dem LG Düsseldorf um Anerkennung meiner Vergiftung – seit dem beschäftige ich mich privat, ehrenamtlich und beruflich mit dem Thema “Echter Gesundheit” und “Vorsätzlicher Körperverletzung ” durch Chemikalien. Hier habe ich heute mittlerweile einschlägige Erfahrungen und Wissen, was ich z.B beruflich in der Beratung und Coaching einsetze, Menschen in ähnlichen Situationen zu helfen.

Mir verweigert die TKK jetzt seit 5 Jahren jegliche medizinische Versorgung, da sie meine “erworbene” Schimmelpilzerkrankung, Chemikaliensensitivität sowie CFS nicht anerkennt. Selbst die Notfallmedizin wird mir verweigert, So wie es mir ergeht, geht es Tausenden allein nur in Deutschland – unsere Politiker interessieren sich nicht für die Belange der Bürger. Die Gesellschaft schaut oft aus Unwissenheit weg bei Problemen anstelle genau hinzuschauen-/hören, denn in der Quintessenz betrifft es Jeden. Wissen sollte also Basis jeder Ausbildung sein, aber allein die Bildung ist seit Jahren ein weiteres Problem in Deutschland.

Lt. Umweltmedizinern und Toxikologen gab es bereits in 2014 etwa 30 Mio Umwelterkankte allein nur in Deutschland; Tendenz steigend – Viele Betroffene wissen noch nicht einmal dass sie bereits dazugehören, weil die klasssischen Schulmediziner keine Ursachdiagnostiker sind, sondern “nur” Symptombehandler, mit noch mehr Chemie.

“Sanctuary.gives.help”

hilft Menschen in Not, die durch Zweite oder Dritte “vorsätzlich vergiftet” worden sind – ob Privat oder im Beruf.

Ich beschäftige mich mit Schadstoffen in Räumenin mittlerweile in 6 Fachbereichen und 10 Berufen/Weiterbildung ganzheitlich in der Wechselbeziehung “Raum – Mensch – Umwelt” im Kontext der Gesundheit und Wahrheit.

Ein ehrenamtliches Projekt kennen Sie vielleicht: “Das Gebäude-Gesundheitszeugnis”.

Dass hatte ich im Jahr 2014 zusammen mit dem VDI Düsseldorf in meinem damaligen Arbeitskreis “Architektur & Bautechnik” mit 9 Vortragsveranstaltungen an der FH Düsseldorf mit verschiedenen Dozenten moderiert. 2 Vorträge habe ich selber gehalten: Den Einführungsvortrag “Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” und mein Lieblingsthema “Schimmelpilze in Innenräumen”.

Die Projektwebseite ist mittlerweile umgelegt auf eine Seite meines beruflichen Blogs:
http://Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de oder auch unter http://Tatort.Haus zu finden;
die Gründe warum lesen Sie bitte dort.

Ein weiteres Projekt war “Zapfluft.de” – hier geht es um die Auflärung von Passagieren, Crewmitgliedern und Piloten in Flugzeugen die mit der Zapfluft-Technik fliegen unter http://Zapfluft.de. Die Projektwebseite ist mittlerweile auch umgelegt auf eine Seite meines beruflichen Blogs

In beiden ehrenamtlichen Projekten ging es um den “Schutz der Gesundheit” – also der “Aufklärung vor Chemikalien/Schadstoffen” in (Innen)Räumen, denn Grenzwerte schützen die Verursacher, nicht aber die Opfer (s. Holzschutzmittelskandal in Deutschland) – allein die Erkenntnisse der neusten internationalen medizin-wissenschaftlichen Forschung haben hier bahnbrechende Erkenntnisse zur Gesundheit zu Tage gefördert – allein die Erkenntnisse über die “Epigenetik” (Prof. Dr. Bruce Lipton) ändert das Verständnis von Gesundheit grundlegend.

Auf dem Weg zur Gesundheit entstand mein 3. Projekt, bei dem es um gesundes Essen in BIO-Qualität handelt, also wie kann ich mir selber helfen gesund zu werden, wenn mir offiziell Hilfe verweigert wird. Ich bin BIO-Hobbykoch und koche in Standard BIO, vegetarisches BIO und veganes BIO. Die Projektseite ist online unter http://Gesundes-Essen.bio

An der Aufklärung möchte ich nicht mehr arbeiten, weil es hier sehr viele Menschen gibt, die Gleiches erfolgreich tun – ein Dank all Diejenigen – ich möchte mich zuküftig auf die betroffenen Menschen in der “Ersten praktischen Hilfe” konzentrieren, die aus Ihrem Leid heraus ECHTE uneigennützige Hilfe suchen – lobbyneutrale Hilfe – und hier weiß nicht nur ich Bescheid, sondern ich suche auch Gleichgesinnte – denn wir sind Menschen – die angeblich Erhabene und intelligente Spezie auf diesem Planeten und Menschen müssen sich einander helfen, nicht bekriegen oder ausbeuten – wir haben nur einen Globus, auf dem wir leihweise mit anderen Lebewesen leben dürfen – also warum nicht auch gesund ?

Ich kenne das Thema der “vorsätzlichen Körperverletzung” nun seit 5 Jahren zu genüge …also mit allen Fallstricken und kann hier dieses Projekt mit echten Helfern aufbauen.

Es geht z.B. um zur Vefügungstellung von gesunden Räumen als erste Hilfsmaßnahmen, damit Menschen wieder gesund werden können – z.B. in Ratingen gibt es keine gesunden Wohnungen – aber in anderen Städte sieht es nicht besser aus – entweder sind verbotene Altlasten wie Asbest, PCB und PAK vorhanden, es liegt Laminat, OSB- oder Verlegeplatten mit Formaldehydausgasungen (Krebs!) aus und natürlich gibt es gegügend Wohnungen mit der Schimmelpilzproblematik, weil nicht richtig gebaut, instandgehalten oder saniert wurde usw. – in Neubauten kommen dann die typischen Bauchemikalien aus den Baustoffen und der Konstruktion dazu – ein Chemikaliencocktail, der z.B. zum SBS, das “Sick-Buidling-Syndrom” führt usw. ….dass ist nur die Spitze des Eisberges.

Es geht um gesunde Matratzen ohne chemische Weichmacher oder aussgasenden Chemikalien, die Nachts in der Regenartionsphase des Organismus über die Haut und Atmung aufgenommen werden und z.B. zum Kindstod von Neugeborenen führen;

es geht z.B. darum die betroffenen Menschen mit schadstofffreier Kleidung zu versorgen ohne toxische Azofarbsctoffe, chemische Bleich- oder Colormitteln;

es geht um die Gabe biologisher Nahrungsmittel ohne Pestizide, allergenem Weizen, Zucker oder andere chemische Zusätze die in Nahrungsmittelnn / Essen Nichts verloren haben;

es geht um gesundes Trinkwasser ohne Chemische Rückstände wie Pestzide, Düngemittel, Weichmacher, Drogen, Medikamente, Enteisungsmittel usw. die den Organismus zusätzlich belasten…

und..
und…
und….

Vorbedingung für Sie ist:
1. Sie sind ein Mensch der Nächstenliebe – egal welcher Glaubensrichtung
2. Sie kennen die Wahrheit
3. Sie helfen uneigennützig
4. Sie wollen Teil einer neuen globalen Entwicklung sein “Pro Human – Pro Mensch”

An der Erstellung des Ehrenkodex als Grundlage jedes Netzwerkknotens arbeite ich zur Zeit.

Mein Fahrplan für die näschten Wochen:
– Netzwerkknoten unter Sub-Domains aufbauen
– Globales Netzwerk aufbauen
– Ich möchte gerne in 4 Wochen spätestens das erste Treffen mit den Gründungsmitglieder starten.
– Eine neue Webseite muss erstellt werden – WordPress mit Datenbank ist zu unsicher – reiner html-Code der selbst auf einem XT mit DOS noch zu lesen ist wäre mein derzeitiges Ziel 😉
– Ein Logo muss erstellt werden
– Ein Motto muss erstellt werden

Jeder Mensch egal welcher Gesundheit, Glaubens, Hautfarbe, Intelligenz u.a. ist herzlich eingeladen.

Wollen Sie mitmachen – melden Sie sich!

Christian Lemiesz
Sanctuary.gives.help

Christian Lemiesz
“Gesunde Gebäude – gesunde Menschen”
Holistischer Service in Baubiologie, Architektur & Gesundheit
https://Bauen-und-Gesundheit.de

348total visits,5visits today

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!