Bauen & Gesundheit: Traum(a)haus – Bauherren und ihre Gesundheit

Ich habe nicht wirklich in den letzten Jahren ein Interesse von Bauherren verspürt sich:

– ein gesundges Gebäude konzeptierieren, planen oder bauen, zu lassen
– auch bei Baubegleitungen ist den Bauherren der gesunde Aspekt in Ihrem Traumhaus egal gewesen

Keiner Interessiert sich für seine eigene Gesundheit – Hauptsache Eigentum!
Also eine pure Ausrichtung auf materialistische Dinge…

Es wurde nur ein Fokus auf die Bausubstanz und Baukontruktion gelegt,
also so nur was den Gegenwert Ihres “Geldes” entspricht – die Gesundheit ihrer Kinder oder die eigene Gesundheit wurde einfach ausgeklammert, was also an Chemikalien in den Baumaterialien drinne steckt und in der Nutzungspahse auf die Nutzer wirkt und u.a. eingeatmet wird.

Meine “baubiologischen Baubegleitungen” wurde in den letzten Jahren nur 1x beauftragt im Gegensatz zun den Standard-Baubegleitungen ohne gesundheitlichem Fokus – hier gab es kaum einen Unterschied im Honorar; nur die Arbeitsweise ist anders und es kommt mehr Messtechnik zum Einsatz.

Chemikalien und Schimmelpilze sind immernoch die thematischen Dauerbrenner im Neubau – den GU oder BU ist so etwas egal und bequasseln die Laien gerne mit vielfacher Beschwichtigungen…

Als einem Bauherrenehepaar klar wurde, dass sie bereits vor meiner Beauftragung alles falsch gemacht haben, was man nur falsch machen kann, haben Sie bei dem 2. Teil der Baubegleitung sich für eine Standard-Baubegleitung ohne gesundheitlichem Fokus entschlossen. Die Frau hatte eine Autoimmunerkrankung und beide hatten sich für ein Holzhaus entschieden…was sich nach der Werksbesichtigung jedoch als komplett kontamminiert mit etlichen Schadstoffen entpuppt hatte – die Werbung des Hausherstellers war in meinen Augen irreführend mit “Das gesunde Holzhaus” – trotz meiner Warnungen ist dieses kontamminierte Haus für das Bauherren-Ehepaar ohne meine Korrekturen umgesetzt worden – soviel Dummheit können Bauherren doch nicht haben, oder ? Das Traumhaus sollte an die 350.000 Euro kosten und dann wird gegen die eigene Gesundheit “vorsätzlich” vestossen ?

Warum interessiert Geld mehr als Gesundheit ?

Geld ist austauschbar…Gesundheit nicht…

Was ist der Grund ?

Das Thema Gesundheit,
also, die echte Gesundheit, fernab der Pharmaindustrie und allen Insitutionen die damit zu tun haben, interessieren Bauherren, Vermieter oder auch viele Mieter nicht. Auch Rechtsanwälte habe oft keine Ahnung von “vorsätzlicher Körperverletzung” durch Emittenten – woher auch…

Allein bei dem Thema Chemikalien, Schadstoffe und Schimmelpilze wird soviel zulasten der Opfer falsch gemacht, damit eine Vielzahl von Dienstleistern, Institutionen und Hersteller viel Geld an den Opfern verdienen können – Umwelterkrankte können dies sicherlich aus eigener Erfahrung eher nachvollziehen, als die “angeblich” Gesunde.

Im letzten Jahr September hatte ich nach 5-jähriger Pause wieder meinen ersten Vortrag gehalten – aus der Vortragsserie “Bauen & Gesundheit“. Thema, “Chemikalien im Raum – vorsätzliche Körperverletzung” – Resümee aus 6-jähriger Tätigkeit im Feld von chemischen, biologischen und physikalischen Emitteten mit Auswirkung auf den humanoiden Organismus und Immunsystem – es ging also darum, warum Unschuldige in Gebäuden und Wohnungen zu Opfern werden und wie von Behörden, Institutionen und dem Gesundheits- sowie Rechtssystem darauf reagiert wird – 2,5 Stunden habe ich Hintergründe beleuchtet und Tatsachen vorgetragen – selbst ein anwesender Umweltmediziner hatte meinen Vortrag als “sehr gut” bezeichnet und meinte, dass der Inhalt eigentlich nicht für ein VHS-Publikum geeignet sei.

Diesen Vortrag halte ich jedoch erneut im März 2020 an der Bergischen VHS, um aufzurütteln, wer die Wahrheit hören möchte, warum er/sie krank ist …wer also die Wahrheit wissen möchte, sollte vorbei schauen…ansonsten weiterhin im Dornröschenschlaf verweilen.
https://bauen-und-gesundheit.de/2019/03/12/buchbarer-vortrag-bauen-gesundheit
https://bergische-vhs.de/publ/?todo=kursdetails&kurse[1]=98824&laufendekurse=AUCH

Weitere Bildung erhalten Sie unter:
https://bauen-und-gesundheit.de/erwachsenenbildung

Vortrag “Bauschäden” (2020) – 04.02.20 Bergische VHS
“Keiner braucht sie, dennoch passieren sie”
(Neuer Vortrag der Serie “Bauen & Gesundheit”)
https://bauen-und-gesundheit.de/2019/11/03/bauen-gesundheit-buchbarer-vortrag-bauschaeden

Frage an meine Leser in der mitlesenden Öffentlichkeit:
(Sie können mir per eMail antworten!)

1. Wem ist seine Gesundheit nicht egal ?

2. Wer lässt sich nicht über die klassische Schulmedizin (Symptombehandler mit Chemie/Medikamenten) entmündigen ?

3. Wer lässt sich über Umweltmdiziner und dgl. (Ursachendiagnostiker mit zielgerichteten Therapien) behandeln und heilen ?

Es wäre einmal schön Antworten von Nicht-Umwelterkrankten zu erhalten; denn Letztere denken bereits aktiv mit!

Christian Lemiesz
“Gesunde Gebäude – gesunde Menschen”
Holistischer Service in Baubiologie, Architektur & Gesundheit
https://Bauen-und-Gesundheit.de

Total Page Visits: 396 - Today Page Visits: 1
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!