You are currently viewing „Die Macht der Medien“

„Die Macht der Medien“

  • Beitrag veröffentlicht:19. Oktober 2022
  • Beitrags-Kategorie:Blog / Reflektion

„…wir kennen uns aus meinem ehem. LinkedIn- oder xing-Netzwerk und ich möchte mich gerne außerhalb mit Ihnen vernetzen… ich habe Sie im Internet gesucht und gefunden.

Auf LinkedIn / xing sind kritische Menschen die hinterfragen heutzutage nicht mehr akzeptiert und werden „ausgesondert“ – in den vergangenen 1,5 Jahren sind einige meiner Beiträge die die Hintergründe zu aktuellen Vorgängen beleuchten gesperrt worden, weil sie gegen das gängige Narrativ verstoßen haben sollen, lt. Vorwurf.

Derzeit findet eine „Säuberung“ in den digitalen Netzen gegen kritische Stimmen statt, also die „Standard-Zensur“ der sog. „Faktenchecker“ (vgl. „moderne Blockwarte“) reicht nicht mehr aus – man hat mir den Zugang zu LinkedIn verweigert und ich soll erst meine Identität per Ausweiskopie nachweisen und dann wird darüber entschieden, ob ich wieder reingelassen werde.

Daß mache ich nicht mit!

Ich habe meine Mitgliedschaft per eMail am 18.10.22 nach 15 Jahren gekündigt und warte auf die Bestätigung der Löschung meiner Daten – damit ist dann Alles weg, falls wie von mir vorher gefordert, nicht eine Datenkopie mir zugeschickt wird!

Seit 15 Jahren interessiert meine kritische Meinung LinkedIn nicht…aber heutzutage, in einer Zeit wo die Realität von den Medien beherrscht wird, sind Wahrheitsvertreter ein Dorn im Auge dieser „Medienmogule“ – „Unwissende könnten ja durch Aufklärung zu Wissenden werden – ein Unding!“

Ich bin raus aus LinkedIn – aus Xing hat man mich vor Monaten auch schon durch Trolle rausgeekelt..und Facebook habe ich freiwillig verlassen. Ich habe vor wieder analoger zu werden, weil ich nicht medial „verfolgt“ werden möchte.

Sie hatten sich mit mir vernetzt, weil… Sie mich oder mein Profil interessant fanden – dies können Sie nun außerhalb der Zensur ebenfalls wieder tun.“

…wenn Sie glauben, Sie kontrollieren Ihr Leben,
dann leben Sie in der Vergangenheit und nicht in der Gegenwart!
„(Haben Sie dies schon einmal kontrolliert ?)“

 

TIPP!
Sie wollen über Zweite oder Dritten nicht digital verfolgt werden ?
Das SmartPhone (ist nach wie vor die beste Wanze für Abhörtechniker!) wird in abhörsichere Schutzfolie/Kästen gepackt oder einfach ausgestellt und dann in Alu-Papier („Faradayscher Käfig“) gewickelt (z.B. wegen evtl. Kondensatoren u. dgl.)! „Aus die Maus!“ ..bei älteren SmartPhones wird einfach der Akku temporär entfernt und SmartPhone ggfs. ebenfalls in Alu-Papier eingewickelt!

Sind Sie kein ‚mRNA-Träger mit diversen Spritzchemikalien und sonstiger Nano-Technologie‘, kann Ihr Organismus auch nicht per 5GHz-Satellit oder Bluetooth ge-trackt werden (so lt. einiger Internetaussagen)! Probieren Sie es einmal aus wenn Sie „Kontaminierter“ sind und stauen über das Ergebnis per Bluetooth einiger Android-OS! ..vergessen Sie Ihre Chipkarten und Ausweise nicht bei dieser Aktion, dort wo überall ein RFID-Chip integriert ist! 😉

Christian Lemiesz
„Gesunde Räume – Gesunde Menschen“
Holistischer Service in Baubiologie, Architektur & Gesundheit
https://Bauen-und-Gesundheit.de

Total Page Visits: 3911 - Today Page Visits: 135