Trinkwasser

Gesundheit bedeutet nicht nur emissionsfreie Baustoffe oder Interieur um eine gesunde Raumatmosphäre zu gewährleisten – auch das Trinkwasser gehört dazu.

Was sich so alles im Trinkwasser tummelt, habe ich bereits im folgenden Beitrag auf meinem Bio-Koch-Blog veröffentlicht:

http://gesundes-essen.bio/gesundes-essen/gesundes-trinkwasser

Wichtig für jeden Organismus, damit das Immunsystem nicht zusätzlich gefährdet wird.

Lt. Trinkwasserverordnung (TrinkwV) sind Eigentümer von vermieteten Mehrfamilienhäuser und Gewerbeimmobilien nach EU-Trinkwasserrichtlinie und Verbraucherschutz nicht nur seit der Überarbeitung der Trinkwasserverordnung 09.01.2018 gesetzlich dazu verpflichtet alle 3 Jahre auf Legionellen, die Trinkwasserleitungen Ihrer Immobilien regelmäßig zu kontrollieren, um einen Mindestschutz zu garantieren. Jeder selbstnutzende Eigentümer sollte aus Eigeninteresse gleichfalls handeln.

Ich prüfe z.B. auf:

  • Legionellen (lungengängige Stäbchenbakterien; Auslöser für tödliche Lungenerkrankung!)
  • Biofilm (Summe aller Mikrolebewesen in Ihren Trinkwasserrohren)
  • Bakterien
  • opt. Fäkalkeime bei Verdacht
  • Zustand / optische Undichtigkeiten der Leitungen

Je nach Kontaminationsgrad müssen Maßnahmen zur Legionellenbeseitigung unter Einhaltung bestimmter Fristen vorgenommen werden. Der Grenzwert für Legionellen liegt bei 100 KB (Koloniebildenede Einheiten) – oberhalb ist offiziell Handlungdbedarf gegeben mit Meldung an das Gesundheitsamt!

Für vermietende Eigentümer kann es teuer werden! Ein Verstoß ist eine Ordnungswidrigkeit und kann bis zu 25.000 EUR Strafe bedeuten. Prävention und Vorausschauendes Handeln sollte im Eigeninteresse liegen, ohne es auf den „Worst Case“ ankommen zu lassen, denn auch das Strafgesetz mit der „Körperverletzung“ ist ein nicht zu unterschätzendes Thema, wenn Mieter „vorsätzlich“ in ihrer Gesundheit geschädigt werden!

Aber auch aus der langjährigen Erfahrung als Baubiologe heraus kann schon bei Unterschreitung des Grenzwerts gesundheitliche Folgen bei z.B. Umwelterkrankten, Autoimmunerkrankten, Chemikaliensensitiven oder Schimmelpilz-/Allergikern auftauchen, daher filtere ich z.B. mein Trinkwasser mit einem Wasserfilter grundsätzlich jedes Leitungswasser, welches in meinen Organismus gelangt, damit Nichts mein Immunsystem gefährtdet.

Was noch Alles in Ihrem Trinkwasser vorhanden sein kann, Ihre Stadtwerke Ihnen jedoch nicht mitteilt, erfahren Sie in meiner optionalen Beratung.

Ich beprobe Ihr Leitungstrinkwasser und berate was Sie, welchen Schutz Ihr Trinkwasser benötigt, Gesundheit den Nutzern zu spenden.

Diese Dienstleistung kommt als Baubiologe und Trinkwasserprobennehmer nach TrinkwV aber auch als holistischer Gesundheitsberater zum Einsatz.

Sprechen Sie mich bitte persönlich an, wenn ich Ihnen bei Ihrer Fragestellung behilflich sein darf.

Total Page Visits: 406 - Today Page Visits: 3