Konzept „Der Bunker“

Vorwort

Ich bin u.a. Architekt und das Thema „Gesundheit“ ist seit 2008 mein beruflicher, ehrenamtlicher und privater Schwerpunkt im Zusammenhang mit Gebäuden und Umwelt. Nachdem ich am 07.03.22 erfahren habe, daß unsere Regierung uns Bürgern keine öffentlichen Schutz mehr bieten kann, da Zivil-Bunker 2007 abgeschafft worden sind, habe ich kurzentschlossen angefangen einen Bunkertypus zum privaten Schutz zu entwerfen und suche nun auch nach Sympathisanten, Investoren und Synergie mit unterschiedlichen Fachleuten, hier ein schnell realisierbares Konzept zu erschwinglichen Kosten zu produzieren – das ist mein Beitrag zu der aktuellen Krisenstimmung.

 

Nationaler Status Quo

Der alte ‚1. Kalte Krieg‘ ist Vergangenheit – der neue ‚2. Kalte Krieg‘ steht bereits vor der Tür !?

Lt. den staatlichen Massenmedien Anfang der KW 10/2022 gibt es aktuell (Stand 07.03.2022) nur noch 476 Zivil-Bunker für knapp 82 Mio Bürger, Tendenz fallend durch Verkauf, Vermietung und Zuführung zu anderen Nutzungen, die in einem Kriegsfall (der gerade durch die staatlichen Massenmedien stilisiert wird) die Zivilbevölkerung nicht schützen können – daß dies nicht ausreicht sollte Jedem klar sein – also schützen Sie sich selber, wenn die Regierung dies nicht leisten kann!

Aktueller Standard der modernen Kriegsführung über ABC-Waffen: „Entweder verglühen Sie durch ‚Atome‘ bzw. der Feuerwalze nach dem Einschlag binnen Sekunden wie Millionen von Mitmenschen auch, werden von der Druckwelle erfaßt und weggeschleudert – durch sich verbreitende tödliche Bakterien- oder echten tödlichen Viruspandemien in wenigen Tagen dahingerafft – oder erleiden einen anaphylaktischen Schock durch Giftgas / Aerosole und ersticken qualvoll.“

Ihr persönlicher Schutz im öffentlichen Bunker – in der postapokalyptischen Zeit des Virus (s. Prognosen des Herrn „Leiserbach“ seit mehr als 2 Jahren), für die nächste Postapokalypse nach dem nächsten potentiellen ‚3. Weltkrieg‘, (der derzeit international von den Regierenden angezettelt und den Massenmedien stilisiert wird) – gibt es nicht!

Dieses Szenario spiegeln aktuell die (staatlichen) Massenmedien wider – erst ein Virus und nun ein Krieg; also immer schön den Angst- und Panikmodus bedienen – Hilfen und Lösungen werden wie in der Coronazeit offiziell nur mit persönlichen Einschränkungen angeboten, die Agenda 2030 zu erfüllen!

 

Internationaler Status Quo

Zitat: „Russland und China: Der schlimmste Augenblick der Geschichte kommt bald“, von Gordon G. Chang, 25. Mai 2022
Quelle und (c): https://de.gatestoneinstitute.org/18555/russland-china-schlimmste-augenblick

 

 

Allgemeines zum „Bunker“

Ziel eines Bunkers soll der Schutz des Lebens = Gesundheit, vor den klassischen ABC-Emittenten („Kampfstoffen“) sein:

  • „A“ = Atom => Also hpts. Schutz vor Gamma-Strahlung
  • „B“ = Biologisch => Klassisch: Schnell und tödlich wachsende Bakterien und Viren als echte und sichtbare Pandemie, z.B, Pest und Ebola
  • „C“ = Chemisch => klassisch: Nerventoxine, Aerosole, etc.; bekannteste Gifte: z.B. „Zyklon B“ (3. Reich, Deutschland), „Agent Orange“ (Vietnamkrieg, USA) oder auch „Saringas“ (Aum Sekte, Japan) usw.

Dabei soll die Verweildauer im Schutzraum auf die maximalste Zeit mit der notwendigsten Ausstattung optimiert werden:

  • Strahlensicher
  • Hitzesicher
  • Aerolsicher
  • Partikelsicher
  • Hermetisch abriegelbar
  • Stromversorgung
  • Wasserversorgung
  • Wärmeversorgung
  • Luftversorgung
  • Fäkalienentsorgung
  • Aufenthalts-/Schlafbereich
  • Hygienebereich
  • Kochbereich
  • Lager
  • Dazu noch bequem
  • mit Annehmlichkeiten
  • und für Funkwellen („Mobilfunk“, „Radio“) noch durchdringbar

Im Internet finden sich Größen von ca. 10,0 bis 90,0 qm mit Preisen von 30- 360 Tsd Euro, Stand 2020

Die Moderne Kriegsführung hat viele lebensvernichtende neue Waffen in den letzten Jahrzehnten entstehen lassen, neben der klassischen „Tötungstechnik“ – in Vielfalt und Reichweite einen Genozid „bestmöglich“ umzusetzen – was früher „nur“ der nukleare „Overkill“ war, ist heute die fein ausgeklügelte Vielfalt der modernen Technik von der Makro- bis Nanotechnologie (z.B. aktuelles „Impfgut“ auf genetischer Basis mit Nanotechnologie angereichert) oder die genetische Veränderung von Lebensmitteln zu tödlichen Waffen! Der Perfidität des Massenmords und Perversion menschlicher Ideen sind kaum Grenzen gesetzt – jede Regierung mischt auf diesem Sektor mit, besser zu sein als der potentielle Feind. Traurig, in was für einer Welt wir leben!

Zusätzlich müssen moderne Bunker heute leisten

  • Schallsicher gegen moderne mobile akustische Schallwaffen
  • Lasersicher gegen Laserangriffe über orbitale Satelliten
  • Hochfrequenzsicher gegen gezielte mobile Hochfrequenzwaffen
  • Drohnen- und Robotersicher gegen mobile Waffen (Infanterie) in z.B. Menschen-, Tier- und Insektenform (s. „Terminator“) im Makrobereich
  • Pilze, Bakterien- und Virensicher im Mikrobereich
  • Sonden- und Roboter im Nanobereich
  • u.a.

 

Konzept

Vorweg: Das Konzept „Der Bunker“ ist in der konzeptionellen + planerischen Entwicklung, d.h. die Inhalte ändern sich täglich, bis der „ideale Bunkertyp“ produktionsreif ist. Entwerfen heißt auch Verwerfen, wenn eine Idee nicht zielführend ist!

Derzeit sind 3 Bunkertypen in der Entwicklung

  • Der „Sta-Bu“ – der „Standard-Bunker“ (für Otto-Normal-Bürger)
  • Geeignet für 1 Familie mit/bzw. für 4-5 Personen
  • Der „Li-Bu“ – der „Live-Bunker“ (für finanziell besser Gestellte)
  • Geeignet für 2 Familien mit/bzw. für 8-10 Personen
  • Der „Lu-Bu“ – der „Luxus-Bunker“ (für betuchtes Klientel)
  • Geeignet für 3 Familien mit/bzw. für 12-15 Personen

Ich halte Nichts von überirdischen Bunkern, sondern nutze den Vorteil von Untertagen, um einen weiteren Sicherheitsaspekt zu nutzen, z.B. bei einer nuklearen  Explosion, um a) die Druckwelle gefolgt von b) der Feuerwalze, die über das Land binnen Sekunden fegen, zu überstehen. Für Kritiker: Bei einem Direkteinschlag brauchen Sie sich über die Lage Ihres Bunkers auch keine Gedanken mehr zu machen.

 

Da es bereits die ersten Fragen zum Konzept/Planung gibt, veröffentliche ich hier folgend einige Antworten

  • Die Schutzwirkung aller 3 Bunkertypen ist gleich; hier wird es kein Qualitätsunterschied in der Sicherheit geben
  • Die technische Basisausstattung ist auch gleich; hier wird es keine Qualitätsunterschiede in der Gesundheit geben
  • Die Größe unterscheidet sich von Typ zu Typ
  • Die Sonderausstattung ist individueller und vielfältiger mit steigender Größe
  • Die Tarierung „für Otto-Normal-Bürger“, „für finanziell besser Gestellte“ und „für betuchtes Klientel“ bedeutet das mit steigender Größe auch die Baukosten steigen, die nicht von jedem Bauherren getragen werden können

 

Kontaktaufnahmen mit Baufirmen

Zur Abfrage, welches Konstruktionen und Material aktuell kurzfristig in Massenproduktion umgesetzt werden können, nahm ich Kontakt auf zu:

  • 11.03.2022: Fa. HOCHTIEF – Antwort offen – bis heute 06.05.22 kein Feedback!
  • 15.03.2022: Fa. STRABAG – Antwort offen – bis heute 06.05.22 kein Feedback!
  • 15.03.2022: Fa. GOLDBECK – Antwort offen – bis heute 02.06.22 kein Feedback!
  • 15.03.2022: Fa. Zech Group SE – Antwort offen – bis heute 02.06.22 kein Feedback!
  • 15.03.2022: Fa. Max-Boegl – Antwort offen – bis heute 02.06.22 kein Feedback!

[Von den großen Baufirmen Deutschlands wird man als kleiner unbekannter Architekt nicht wahr/ernst genommen, wenn Anfragen per eMail nach 1,5 Wochen immer noch nicht beantwortet werden – so viel zum Regierungs-Thema „wir sollen digitaler werden“. Ich müßte also jetzt jede Firma per Post/’Snail Mail‘ anschreiben und darauf hoffen von der Chefsekretärin mit meinem Anliegen nicht aussortiert zu werden – ist daß nicht traurig ?

D.h. ich plane derzeit ohne das Feedback dieser Firmen, ob meine Konstruktion kostengünstig zu aktuellen und prognostizierten Marktpreisen realisierbar ist, jedoch habe ich am 21.03.2022 durch die 2. Veranstaltung „digital MONDAYS“ über die Architektenkammer NRW auch über die Möglichkeit erfahren, in „Beton zu drucken“ per Digitalmodell und per Roboter – also voll im Trend – daher brauche ich die Antworten der o.g. Baufirmen nicht wirklich und wende mich direkt an die ETH Zürich an den zuständigen Professor – bis heute 06.05.22 leider auch kein Feedback! …also plane ich wie vor 25 Jahren in meinem Studium „frei nach Schnauze“ ohne Real-Kostenbezug bzw. bediene mich meiner Kostenliteratur „Baukosten 2020/21“ nach DIN 276 für Neubau und interpoliere die aktuelle potentielle Marktentwicklung ab Mitte 2020]

Lassen Sie sich Ihren Bunker, Ihren persönlichen gesunden Bunker bauen und überleben Sie ‚im Fall der Fälle‘!

Dieses Konzept ist zukünftig auch über die Domain „https://Bunker.Immobilien“ zu erreichen.

Lesen Sie BITTE auch die übergeordnete Seite „Sicheres Bauen“ mit zusätzlichen Infos unter: https://bauen-und-gesundheit.de/sicheres-bauen

Sprechen Sie mich bitte persönlich an, wenn ich Ihnen bei Ihrer Konzeptionierung und Planung behilflich sein darf: Kontaktformular

>> Ich suche Kooperationspartner aus allen Wirtschaftsbereichen, Hersteller, Investoren, Kollegen u.a. in Synergie, damit ein sicherer „handlicher“ Schutz für Jeden erschwinglich wird. <<

(Update 29.05.22)

 

Sprechen Sie mich bitte persönlich an, wenn ich bei Ihrer Problemlösung behilflich sein darf.

Total Page Visits: 2585 - Today Page Visits: 1