Das System Willkür

 

Ein System ist ein immer wiederkehrender Vorgang mit gleichem Ergebnis

….unabhängig von Raum, Zeit, Ort, Mitwirkende und Ereignis!

In der Technik ein willkommener Garant für Qualität – im Zusammenhang mit „Menschen in Funktionen“ oft ein Zustand „legaler Gesetzesverstöße“, denn hier ist das „System“ ein Ausdruck von Versagen – das Gegenteil!

Ich beschäftige mich in meiner Publikation mit dem Thema „Menschenwillkür“, „Institutionswillkür“ und „Behördenwillkür“ aus beruflicher, ehrenamtlicher und privater Sicht, denn immer bei dem gleichen Thema „Gesundheit“ (des Anderen) versagen „Menschen“ (Bürger) sowie (zuständige) „Behörden“/“Institutionen“ (Menschen in Funktion), kläglich. Die Gründe sind unterschiedlich, jedoch im Ergebnis für das Opfer immer gleich! Unterm Strich, ein System!

  • 30 Jahre private Erfahrung als Mieter
  • 15 Jahre berufliche Erfahrung als Bausachverständiger (Ursachenforschung) und Baubiologe (Gebäudeanalytik)
  • 10 Jahre ehrenamtliche Erfahrung als Projektinitiator, der Projekte:
  • „Das Gebäude-Gesundheitszeugnis“: https://Tatort.Haus (Gesundheitsverletzung in stationären und mobilen Räumen)
  • „Zapfluft.de“: https://Zapfluft.de (Gesundheitsverletzung in fliegenden Räumen)
  • 4 Jahre ehrenamtliche Erfahrung als Mitglied, Berater des Vorstands und 2. Vorsitzender des ehemaligen IVU e.V., „Internationaler Verein für Umwelterkrankte e.V.“
  • 2 Jahre ehrenamtliche Erfahrung als VDI-Arbeitskreisleiter „Architektur & Bautechnik“ Thema „Das Gebäude-Gesundheitszeugnis“, VDI Düsseldorf

Auslöser der Publikation ist ein aktueller Wasserschaden im April 2024 in einem Gebäudeinstallationsschacht eines ca. 20 Jahre alten WEG-Gebäudes der bekannten Bau-Firma „Bast Bau“ mit Folgen Nässe-,  Schimmelpilz- und Fäkalienschaden in allen Räumen und wie Vermieter, Vermieter-Jurist sowie Hausverwaltung sich gegen den Mieter verschwören und ihn in Verantwortung setzen wollen, obwohl im Gebäude 11 andere Wasserschäden der Hausverwaltung bekannt sind und wie Behörden „mal wieder“ auf ganzer Linie versagen, wenn schnelles Handeln zum Schutz der Öffentlichkeit bei „Gefahr in Verzug“ bzw. „Gesundheit in Gefahr“, notwendig ist/wird!

Aktuell haben wir 75 Jahre Grundgesetz! Wie verträgt sich der erste Artikel des Grundgesetz der Deutschen „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ mit dem „System Willkür“ ?

  • Haben unsere Gesetze noch Gültigkeit, für alle Bürger gleich oder sind manche Gesetze gleicher als Andere (für eine Auswahl von Bürgern) ?
  • Und für wen sind welche Gesetze gültig oder nicht gültig ?
  • Beste Beispiele sehen Interessierte an aktuell führenden Politikern – aber ist das nur die Spitzes des Eisberges ?

Ich erzähle Ihnen von Institutionen und Behörden aber auch Menschen in Funktion, wie Willkür und Rechtsbeugung ihren anarchistischen freien Lauf nehmen…

Behandeln werde ich:

a) Institutionen

  •  Gesetzliche Krankenkasse
  • ÖRM

b) Behörden

  • Polizei
  • Staatsanwaltschaft
  • Generalstaatsanwaltschaft
  • Gerichte (Amtsgericht, Landesgericht)
  • Kreis-Gesundheitsamt
  • Sozialamt
  • Bauaufsicht (Stadt)
  • Obere Bauaufsicht (Kreis)
  • Landesbauaufsicht (Land)
  • Finanzamt

c) Menschen in Funktion

  • Bürgermeister
  • Richter
  • öbuv. Sachverständige / Gutachter
  • Vermieter

Anhand einiger trauriger Fälle zeige ich den Verfall von Achtsamkeit, Verantwortung und Gesetzeskonformität gegenüber dem Leben (des Opfers) auf, eines unsozialen Systems in einer angeblichen „sozialen Demo(n)kratie“. Haben wir „Täterschutz“ in Deutschland ?

Das Buchprojekt trägt auch Inhalte folgender Publikationen in spe:

Lernen Sie die Abgründe menschlichen Daseins kennen – erkennen Sie sich selbst als Verursacher oder Leittragender wieder oder ist Ihnen das Thema völlig fremd ?

Textauszug: „N.N.“

AT-PUB-2024-A27 – „Das System Willkür“
(Überarbeiteter Text auf xx DIN A4-Seiten als PDF-Download, xx MB)
(Alle Leistung lt. AGB s. Webseite)
Mit Ihrem Kauf bestätigen Sie die AGB, die Datenschutzerklärung, den Haftungsausschluß und die Widerrufsbelehrung gelesen und verstanden zu haben.
(Oder kaufen Sie alternativ mit der „Initiative Bargeld„)

- Publikation in Arbeit -