„Schadstofffolgen Ratingen, NRW, 2014-15“

Ehemalige Kundin und ihre 4 Kinder wurden Opfer von Ignoranz und Verschweigen von Ursachen in der Öffentlichkeit eines seit über 20 Jahren bekannten Problems bei Stadt und Bürgermeister.

 

Rechtliche, finanzielle und gesundheitliche Folgen einer vielseitigen Schadstoffkontamination in einer sozialgebundenen Mietwohnung und ignorantem Verhalten von Vermieter, Behörden und Justiz etc.

Ehemalige Kundin war Mieterin einer Wohnung in einem sozialgebundenen Gebäude und hatte bereits 2 Frühgeburten in der Wohnung, sie selber und alle 4 Kinder sind krank seit dem sie dort wohnen.

=> Ehemalige Kundin als Geschädigte und Opfer, wird von Vermieter und Justiz in die Täterrolle gesetzt – ganze Familie sowie Bewohner des Gebäudes sind gesundheitlich schwer erkrankt. Ein Skandal!

Weder Vermieter, Mieterverein, Frauenhaus, Notunterkunft, Gesundheitsamt, Sozialamt, Jugendamt, Bürgermeister, Polizei oder Richter u.a. interessieren sich für Wahrheit der massiven Schadstoffexposition. Alle schauen weg und stecken den Kopf in den Sand.

  • Positive Beprobung alter PVC-Fliesen unter dem Laminat auf Asbest und PCB sowie Estrich auf PCB und PAK
  • Als zusätzliche Emittenten sind Schimmelpilze durch zahlreiche Wärmebrücken in dem Gebäude aus den 1970er Jahren vorhanden
  • Als zusätzliche Emittenten wurden Insektizide vermieterseitig in der Wohnung versprüht und Laminat verlegt
  • Als zusätzliche Emittenten wurde beim Einzug eine nicht fachgerechte Asbestsanierung während des Bewohnens der 5-köpfigen Familie mit gesundheitsschädlicher Faserexposition durchgeführt
  • Alle Verantwortlichen „stecken den Kopf in den Sand“, verleugnen das Wissen um diese toxische Schadstoffkontamination und ignorieren Anfragen zur Problemlösung
  • Die Wohnsituation mit Schadstoffexpostition durch die Bausubstanz ist lebensfeindlich und gesundheitsschädlich

Ehemalige Kundin fand den Weg zu meinem baubiologischen Büro, da Ihr sonst Keiner in Ratingen helfen wollte. Über jederzeit reproduzierbare Be-/Nachweise wurde ein Schadstoffbericht erstellt.

Verantwortliche ignorieren die Realität, Beweise und Wahrheit werden verleugnet. Ehemalige Kundin und ihre Kinder werden psychartrisiert (Schadstofferkrankung wird bei 5 Menschen als Einbildung dargestellt).

Dieses Gebäude gibt es 2x neben einander – pro Gebäude leben ca. 200 Menschen dort – 400 Menschen werden also vorsätzlich in Ihrer Gesundheit geschädigt! 400 Menschen die in Hartz IV leben! Ein Skandal!

Der Bürgermeister lässt sich 3x durch Vorzimmer verleugnen – zuständiges Gesundheitsamt verneint Zusammenarbeit – Sozialamt ignoriert mein Gutachten – ein Whisleblower aus der CDU meinte „Das Problem in diesem Gebäude ist in Ratingen unter Verantwortlichen bekannt – aber Alle stecken den Kopf in den Sand und schweigen!“

Die Gesundheit des Anderen spielt keine Rolle, aber das Rathaus wurde wegen angeblichem PCB abgerissen und neugebaut…sind Menschen in Behörden mehr wert als Menschen in Hartz IV ? In Ratingen schon!

 

Kundenreaktion

„Hallo Herr Lemiesz, leider bin ich trotz ihrem Gutachten, Mieterschutzbund und Anwalt nicht viel weiter gekommen, als ich letztes Jahr schon war. Inzwischen war ich bei einer Umweltmedizienerin, warte nur noch auf den Bericht. Den Kampf gegen die Behörden und den Vermieter werde ich mehr oder weniger alleine bewältigen müssen, da ich die fristlose Kündigung bekommen habe und nicht mehr die Kraft habe mit vier Kindern zwischen Ärzten und Anwälten laufen kann. Leider scheint es so als bin ich und meine Kids als Sozialschwacher nichts wert so das stillschweigend wir mit unserer Gesundheit bezahlen müssen, ohne Wohnung da stehen und zudem noch Mietschulden haben sollen. Weder das Gesundheitsamt ist rausgekommen trotz Arztbeauftragung noch das Jugendamt oder der Bürgermeister macht was. Muss ich wirklich beim Gericht ein Antrag auf das Selbständige Beweisverfahren stellen, da weder der Mieterschutzbund tätig wird oder Anwälte denn die Fristen die gesetzt werden sind abgelaufen. Welchen Rat können sie mir geben? Denn langsam verzweifel ich an Gesetzen und irgendwelchen Schutz für Kinder oder Sozialschwache wofür es das Jugendamt, Gesundheitsamt, den Bürgermeister, der Mieterschutzbund und andere Behörden wie Richter, Anwälte unter anderen, wenn stillschweigend nichts passiert. Denn das Gesundheitsministerium oder der Verbraucherschutz, Umweltministerium die ich mit Namen benennen kann betrifft es. Wofur gibt es öffentliche Behörden die dann sagen, daes es eine private Sache ist. Wer schützt meine Kinder und mich vor den Behörden, an wen kann ich mich wenden, darf es sowas geben in einen angeblichen Sozialstaat? Ich hoffe das Sie mir weiter helfen können und hoffe auf eine positive Antwort.“

(Kundenprobleme sind indivuduell im Bereich von Schäden, teilweise mit Gesundheitsschädigung, daher schütze ich die Daten meiner Kunden und stelle diese nicht ins Internet – benötigen Sie Referenzen, so lassen Sie es uns bitte wissen und hinterlegen Ihre Kontaktdaten sowie den Grund Ihrer Anfrage in einer eMail an mich.)

Christian Lemiesz
“Gesunde Räume – gesunde Menschen”
Holistischer Service in Baubiologie, Architektur & Gesundheit
https://Bauen-und-Gesundheit.de

Total Page Visits: 555 - Today Page Visits: 2