Online Bemusterung

Ziel dieser Seite wird später eine „Online Bemusterung“ von „intelligenten“ und „nachwachsenden“ Baumaterialien sein, die Sie in der Zusammenarbeit mit mir in Ihren Projekten (Neubau, Sanierung, Modernisierung, Altbau) einsetzen können.

In meinem alten Büro 06/2011-12/2014 in der „Kaiserswerther Str. / Ratingen“  hatte ich hierzu eine vollumfängliche Materialauswahl zur haptischen Veranschaulichung – hier konnten Interessenten und Kunden sich vor Ort über die Vielfältigkeit der oftmals baubiologischen Materialien selber überzeugen.

Auf dieser Seite stelle ich Ihnen erst einmal einige Bilder der Produkte dar; später wird es wieder ein „reales Büro“ geben:


Hierzu suche ich bereits nach geeigneten Räumlichkeiten. Wer ein geeignetes Mischgewerbeobjekt 60:40 mit 1-4 Zi 80-100 qm im Grünen, zwischen MG bis BO und DIN bis LEV hat, möge sich bitte melden.

Meine aktuelle Suche (19.02.2024):
https://bauen-und-gesundheit.de/2024/02/19/dringend-gewerbemischobjekt-duesseldorf-100km-gesucht

Hier folgend sind meine Suchkritieren: – immer noch aktuell
https://bauen-und-gesundheit.de/ich-suche-eine-immobilie
https://bauen-und-gesundheit.de/2023/08/26/ich-suche-dringend-eine-immobilie-in-der-natur
https://bauen-und-gesundheit.de/2021/06/15/cooking-art-shop-atelier-ausstellungsraum-gesucht
https://bauen-und-gesundheit.de/2020/10/22/wohn-und-arbeitsraeume-haus-im-gruenen-gesucht


Je nach Verwendungsziel, kommen unterschiedliche Dämmstofftypen zum Einsatz…

Dabei wird Wert auf lokale natürliche Rohstoffe gelegt die ein gutes Ökoaudit erhalten; damals wie heute ist „Hanf“ eine gute Wahl, da in Deutschland hergestellt und viele Vorteile in der Dämmwirkung hat. Kokosfaser ist jedoch auch ein gleich guter Dämmstoff der jedoch nicht verrottet oder schimmelpilzgefährdet ist bei unserer Witterung, jedoch ein schlechtes Ökoaudit hat, weil es zu wenig Kokospalmen in Deutschland gibt und diese Fasern aus z.B. Indien importiert werden müssen…

Es werden jedoch politisch nur bestimmte Dämmstoffe fossiert, was sehr gut zur Ära der EnEV umgesetzt worden ist und der nicht informierte Endverbraucher wurde durch Informationsvorenthaltung getäuscht, denn chemische „Erdöl-Dämmung“ aus „Polystyrol“ oder „Polyurethan“ mit toxischen und gefährlichen Inhaltsstoffen sowie katastrophalem Ökoaudit entsprach dem damaligen schwarzen Regierungs-Narrativ der Merkel-Regierung als Dämmstoff No. 1 und heute sollen wird Erdöl sparen, also eine 180° Kehrtwendung der Regierung, daher kommen die natürlichen Dämmstoffe aus nachwachsende Rohstoffe wieder in den Fokus – soweit waren wir in der 1970er Jahren auch schon bereits, …nur war dies auf lange Sicht hin nicht politisch gewollt… wie wir heute wissen hat eine Polystyrol-Dämmung mehr Nachteile als Vorteile, aber eine bestimmte (schwarze) Lobby sollte Umsatz und Marge generieren…

Der Gabentisch an nachwachsenden Rohstoffen mit gutem Ökoaudit ist jedoch reichlich gedeckt, wie Sie an den folgenden Bildern sehen können…

Was ist was ? …daß erzähle ich Ihnen persönlich!

  Meine Baumaterialausstellung

 

 

 

 

 

 

 

 

Meine Baumaterialausstellung,

Schwerpunkt natürliche/nachwachsende Dämmstoffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Dämmstoffe aus natürlichen Baumaterialien, teilw. mit Stabilisierungsgewebe

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                          Dämmstoffe aus recycelten Baumaterialien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Dämmstoffe aus mineralischen Baustoffen

 

 

 

 

 

 

Transparente Wärmedämmung

 

 

 

 

 

 

Ratingen, 21.01.2024, Update 19.02.2024

Haben Sie selber Beratungsbedarf und wollen wissen, was Sie fernab des Medienhypes für Ihre Immobilie tun können – kontaktieren Sie mich – gfs. kann ich Ihnen helfen…

Total Page Visits: 144 - Today Page Visits: 4