"Gesunde Räume – Gesunde Menschen"
"Gesunde Räume – Gesunde Menschen"

Das Gebäude-Gesundheitszeugnis

Garantierter Gesundheitsschutz in Innenräumen

“Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” ist ein inoffizielles “Gebäude-Zertifikat” ausgestellt von dem Erschaffer “Christian Lemiesz”, also von mir selber, was sich nicht nach der genormten Gesundheit allgemein gültiger Grenzwerte oder staatlichen Vorgaben richtet, sondern aus der Praxis mit Menschen und Gebäudesubstanz heraus entstanden ist und die individuelle Gesundheit des Nutzers zum Ziel hat.

Im Zeitraum 2011-2014 stellte ich eine Zunahme von Kunden mit gesundheitlichem Schaden durch “Bausubstanz” fest. Parallel hierzu erlitt ich selber über meinen Vermieter P. in Ratingen, durch niedrige Beweggründen und Baupfusch, über versteckte Nässe- und Schimmelpilzschäden u.a., gesundheitlichen und wirtschaftlichen Schaden – seit 2015 streite ich mich vor dem LG Düsseldorf um “mein Recht” und die “Wahrheit” – und erarbeitete das Konzept “Das Gebäude-Gesundheitszeugnis”.

Ich stellte fest, dass wir als Bürger keinen gesetzlich garantierten Gesundheitsschutz in Deutschland haben – hierzu gab es von 2014 bis Ende 2017 eine eigenständige Webseite mit vielen Informationen rund um das Thema “Chemikalien, Vergiftungen, Studien und Hilfen” unter der Url.:
“http://Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de” und “http://Das-Gebäude-Gesundheitszeugnis.de” – heute umgeleitet auf diese Seite bzw. auch über den Link “http://Tatort.Haus” zu erreichen.

 

(Einführungsvortrag “Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” in die 9-teilige Vortragsserie an der FH Düsseldorf,
meines ehemaligen Arbeitskreis “Architektur & Bautechnik”, VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V., 30.04.2014)

 

Ziel war es, einen “gesetzlich verankerten, verbindlichen Schadstoffnachweis zu erwirken, der bei Anmietung und Ankauf vorlegt werden muss” – anhand des Ergebnisses kann der Nutzer entscheiden, ob er sich vergiften will oder nicht – aktuell entscheiden Zweite und Dritte über Ihre Gesundheit, ohne um Ihre Erlaubnis zu fragen, ob Sie vergiftet werden wollen – dies sind primär: Vermieter, Verkäufer und Makler – sekundär: klassische Schulmediziner, Exekutive, Richter und öbuv Sachverständige!

Dies widerspricht jedoch gültigen Gesetzen – z.B. dem Strafgesetz §223 StGB, §224 StGB und §229 StGB – wird aber offiziell toleriert und von legislativer, judikative und exekutiver Seite aus sogar ignoriert! Hieran schließt sich die Ärzteleitlinie der klassischen Schulmedizin an, dass ein Schadstoffvergifteter offiziell zu psychiartrisieren (*1) ist, weil er sich die jederzeit reproduzierbare Vergiftung “nur einbildet”. Traurig, aber leider Standard in Deutschland!

Warum dass so ist und was Sie dennoch tun können, um “Recht zu bekommen”, dass erzähle ich Ihnen in meiner Beratung, Coaching und Vorträgen – hier habe ich einschlägiges Wissen und Erfahrung seit 2011 mit Betroffenen/Opfern und Tätern sammeln können.

______________

[ (*1) Update 23.08.2019: Anmerkung zum Thema: “Gesundheitliche und rechtliche Entmündigung ?”; Zitat aus dem DGUHT-Newsletter aus der KW33/19 – Zitat:”Im Deutschen Ärzteblatt (2002; 38: A 2464 Sp3), dem mit Abstand meist gelesenen Fachblatt für Ärzte in Deutschland, beklagte Prof. Dr. med. Dr. phil. Dörner:
„Der Wettbewerb zwingt zur Erschließung neuer Märkte. Das Ziel muss […] die Umwandlung aller Gesunde in Kranke sein, also in Menschen, die sich möglichst lebenslang sowohl chemischphysikalisch als auch psychisch für von Experten therapeutisch, rehabilitativ und preventiv manipulierungsbedürftig halten, um `gesund leben` zu können. Das gelingt im Bereich der körperlichen Erkrankungen schon recht gut, im Bereich der psychischen Störungen noch viel besser….“  – Ur-Quelle und (c): https://www.aerzteblatt.de/archiv/32976/Gesundheitssystem-In-der-Fortschrittsfalle]

 

Zur Geschichte

2013/2014 ist das Konzept aus 2 Gründen entstanden:
1. Zunahme von schadstoff- und schimmelpilzerkrankten Kunden und
2. meiner eigenen Schadstoff- und Schimmelpilzvergiftung durch meinen Vermieter P. in Ratingen.

– 2014 hat der BDB, “Bund Deutscher Baumeister und Architekten e.V.” keinen Fokus auf “Schadstoffe in Gebäuden” gehabt und die Unterstützung über einen Arbeitskreis abgesagt.

– 2014 hat der VDI, “Verein Deutscher Ingenieure e.V.” mir über den Arbeitskreis “Architektur & Bautechnik” die Möglichkeit gegeben, die Gefahren der Schadstoffvergiftung in den Fokus zu bringen. Einführungsvortrag am 30.04.2014:

– 2014 habe ich als Arbeitskreisleiter 9 Vortragsveranstaltungen in der Fachhochschule Düsseldorf zu “Schadstoffen und schädigende Einflüsse in Gebäuden” organisiert und 2 Vorträge selber gehalten.
https://bauen-und-gesundheit.de/2014/02/24/neue-vdi-vortragsreihe-bauen-gesundheit-das-gebaeude-gesundheitszeugnis

– 2014 ist das Konzept von der deutschen “Kommission für die Reinhaltung der Luft” abgelehnt worden, als die Möglichkeit bestand, das Konzept über eine VDI-Richtlinie um zusetzen. Gesundheitsschutz außerhalb von Grenzwerten wurde offiziell nicht akzeptiert.

– 2014 teilte  die AKNW, “Architektenkammer NRW” mit dass der Architekt im Rahmen seiner Beratungspflicht den Bauherrn über giftige/toxische Chemikalien in dem von ihm zuplanenden Gebäude aufklären muss und sagte die Teilnahme an einem Arbeitskreis zur Erstellung einer VDI-Richtlinie ab.

– 2014 ist das Konzept im deutschen Bundestag und in der EU-Komission behandelt worden; mit Hilfe der “Die Grünen”

– 2014-2018 bin ich von dem IVU e.V., dem Internationalen Verein für Umwelterkrankte inhaltlich unterstützt worden.

– 2014 hat das Institut für Baubiologie IBN die Vortragsreihe unterstützt.

– 2015 ist das Konzept der Öffentlichkeit auf der 9. BAUNatour in Bonn vorgestellt worden.

– Es gab auch zahlreiche Unterstützer mit Logo auf der damaligen Webseite.

[…]

– Die TKK verweigert mir nun schon seit 2014 jegliche medizinische Hilfestellung zur Entgiftung oder zur Genesung bzw. Heilung; durch die Verweigerung habe ich zahlreiche folgeschädigungen erhlaten, weil die gitstoffe nicht aus meinem Körper genommen werden konnte, wie Nervenschäden, Durchblutungsstörungen, Sehprobleme, atemwegserkanung usw. – traurig, dass ein Menschenleben in Deutschland Nichts wert ist…

– – –

Was hat “Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” bis heute erreicht ?

– “Bauen & Gesundheit: Neue VDI Vortragsreihe “Bauen & Gesundheit – Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” ”
https://bauen-und-gesundheit.de/2014/02/24/neue-vdi-vortragsreihe-bauen-gesundheit-das-gebaeude-gesundheitszeugnis

– “Baubiologie: “Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” – Schadstoffe in Gebäuden”
https://bauen-und-gesundheit.de/2014/04/20/1-veranstaltung-das-gebaeude-gesundheitszeugnis-schadstoffe-in-gebaeuden

– “Baubiologie: Antwort erhalten: Anfrage an die EU-Kommission zu “Schadstoffe in Gebäuden” ”
https://bauen-und-gesundheit.de/2014/07/13/antwort-erhalten-anfrage-an-die-eu-kommission-zu-schadstoffe-in-gebaeuden

“Schadstoffe, Erkrankung und Folgen – Vorträge am 04.11.2014 in der FH Düsseldorf”
https://www.openpr.de/news/822059/Schadstoffe-Erkrankung-und-Folgen-Vortraege-am-04-11-2014-in-der-FH-Duesseldorf.html

“01.12.2014 – VDI Architektur, Bautechnik. Vorträge: Das Gebäude-Gesundheitszeugnis „Schadstoffe, Erkrankung und Folgen“. Vortrag”

– “Baubiologie: Prävention – Realisierung des ehrenamtlichen Projekts “Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” ”
https://bauen-und-gesundheit.de/2014/12/10/praevention-realisierung-des-ehrenamtlichen-projekts-das-gebaeude-gesundheitszeugnis

– “09.11.2015 – Schimmelpilz im Wohnraum”
https://www.neuss.de/presse/archiv/2015/11/09-11-2015-schimmelpilz-im-wohnraum

– – –

“Das Gebäude- Gesundheitszeugnis in der Realität” – Vortrag beim VfA Rheinland-Pfalz
https://www.facebook.com/events/111472252890903

Das Gebäude-Gesundheitszeugnis: “Schimmelpilzproblematik”
https://www.baubiologie.de/event/das-gebaeude-gesundheitszeugnis-schimmelpilzproblematik

“Bauen & Gesundheit – Das Gebäude-Gesundheitszeugnis”
http://www.umweltrundschau.de/cms/veranstaltungen/732-bauen-a-gesundheit-das-gebaeude-gesundheitszeugnis

“Hochfrequenz – Das Gebäude-Gesundheitszeugnis”
http://www.umweltrundschau.de/cms/veranstaltungen/742-hochfrequenz-das-gebaeude-gesundheitszeugnis

Kommentar zum Thema “Innnenraumluft” in der UMG
www.umg-verlag.de/umwelt-medizin-gesellschaft/3-14_d_l.pdf

“Das Gebäude-Gesundheitszeugnis”
http://www.umweltbedingt-erkrankte.de/component/weblinks/category/39-kooperationspartner?start=20

“Wie krank ist das Gebäude eigentlich, in dem Sie arbeiten?”
https://biobau-portal.de/news/wie-krank-ist-das-geb%C3%A4ude-eigentlich-dem-sie-arbeiten

16.01.2018 – Ein Kommentar zu “Neuer UBA-Leitfaden zu Schimmelbefall in Gebäuden”
https://www.bautrocknung-nrw.de/2018/01/neuer-uba-leitfaden-zu-schimmelbefall-in-gebaeuden

29.04.2016 – Ein Kommentar zu “Studie: Was bewegt die Beschäftigten in Deutschland? – Neue Arbeitswelten”

27.09.2017 – Die Lobby lehnt das Listen des Projekts auf “Wikipedia” mit fadenscheiniger Argumentation mehrfach ab: Grund: Mein Projekt sei angeblich Werbung und enthält keinen enzyklopädischen Inhalt, was auf Wikipedia nicht erlaubt ist – dabei wird z.B. die Werbung eines amerikanischen Waffenherstellers erlaubt und sogar noch besonders beworben, obwohl hier keinerlei enzyklopädischen Inhalt vorhanden ist! …seltsam…

 

Das Zauberwort, was Sie im Zusammenhang mit Vergiftung und Krankheit kennen und wissen sollten heisst

“Epigenetik“!

 

Auf youtube (c) finden Sie hierzu viel neustes Wissen zu lernen, welchen Stellenwert Ihre Gesundheit für Andere hat! Prof. Dr. Bruce Lipton ist hier der bekannteste internationale Wissenschaftler.

Verstehen Sie Epigenetik – verstehen Sie Ihre Krankheit/en!

…und wie das Gesundheitssystem und das Rechtssystem funktioneren!

 

Fazit nach 5 Jahren Aufklärungsarbeit ist:
Gesundheit hat keinen Stellenwert in Deutschland, weil die Lobbys Politik und Wirtschaft bestimmen, damit auch das Rechts- und Gesundheitssystem! Dem Bürger werden weder Hintergründe, noch die Wahrheit erzählt! Der Bürger wird quasi “gesundheitlich entmündigt”! Traurig!

Die Zeit der ehrenamtlichen Hilfe und kostenloser Insider Wissensweitergabe ist vorbei. Ich habe mich aufgrund der teilweisen schlechten Erfahrung mit einigen bestimmten Betroffenen und Nicht-Betroffenen dazu entschlossen, nur noch Menschen zu helfen, die

a) hören und
b) zuhören wollen,

also meine Arbeit wertschätzen und dass findet nur im persönlichen Austausch statt. Hier kann ich gezielt zur Gesundheit mit Wissen, Erfahrung und Kenntnissen helfen.

Ohne einschlägigem KnowHow und Hilfe von lobbyunabhängigen Insidern + NGO kommen Betroffene in Deutschland oft nicht weiter…ist dass nicht traurig ?

 

Hintergründe: Status 5 Jahren Rechtsstreit, 2015 bis aktuell, Oktober 2020:
Ich habe in Ratingen bisher 3 Mietwohnungen gehabt – alle 3 hatten im nachhinein Schimmelpilz-Altschäden durch versteckte Bauschäden, Baupfusch durch unfähige Handwerker/Sanierer und Instandhaltungsstau durch “knauserige” Vermieter gehabt – in allen 3 Fällen haben die Vermieter vorsätzlich bei der Frage ob Schimmelpilzaltschäden vohanden sind, sogar im Beisein von Zeugen, gelogen!

Mein letzter Vermieter P. lügt bis sich die Balken biegen – es geht ihm nur ums Geld – Schuldanerkennung..achwo und warum auch – “der Mieter ist immer Schuld” – er weiß dass er aus der Verursacherposition nicht mehr herraus kommt und lügt über seinen Rechtsverdreher bis sich die Balken biegen – der Zivilprozess nimmt mittlerweile Strafprozess ähnliche Strukturen an, wenn Wohnungsbesuche mit fingierten Inhalten erzwungen werden und fingierter Einbruch als Ursache für Altschäden herangezogen werden – ein richtiger Krimi mit Lügen über Lügen ist jedes weitere Schreiben der Klägerseite…

Diese bisher 10 Jahre Erfahrungen verarbeite ich seit 2014 in einem Buch zu allen 3 Fällen, mit allen Details der Intrigen, der Involvierten, der Lügen, der Gesetzesübertretungen, der strafrechtlichen Inhalte wie Betrug, Handeln aus niederen Beweggründen, Einbruch und vorsätzliche Körperverletzung, mgl. Schwarzarbeit, mgl. Steuerhinterziehung, Ignoranz, Vorsatz, Lügen vor Gericht, gekaufte Juristen und befangene Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft usw., usw., usw.. .. Vermieter P. gilt als Ratinger Landwirt, als Millionär und hat politisch und wirtschaftlich überall seine Finger mit drin und steht regelmäßig als der “freundliche Gutmensch” in der Lokalpresse – ich kenne ihn jedoch seit über 10 Jahren persönlich nur von seiner dunklen Seite her als Lügner und Betrüger – … ist seine Position in der Politik und sein Reichtum vielleicht der Grund, weshalb meine angeblichen Rechte lt. Verfassung, Grundgesetz, Menschrechte, BGB, Strafrecht, Vertragsrecht. Mietrecht etc. bisher beschnitten wurden und die Wahrheit ignoriert wird ? Was passiert wohl wenn z.B. die Steuerfahndung / Staasanwaltschaft wegen der mgl. 40 Jahre Schwarzarbeit und womöglich 40 Jahre Steuerhinterziehung sowie anderen Rechtsverstössen in Ratingen ermittelt ? Wird dann halb Ratingen über die Klinge springen ? ..oder wird Alles wie immer unter den Teppich gekehrt ?

Update 20.10.2020:

Ja, es wird Alles unter den Teppich gekehrt!

Es gibt kein Recht vor Gericht, weil die Wahrheit als Opfer keine Rolle spielt – dass habe ich nicht nur bei ehemaligen Vereinsmitgliedern des IVU e.V., dessen Beirat und 2. Vorsitzender ich zeitweise war und von Kunden seit 12 Jahren erleben müssen, erfahre ich selber auch als Opfer vor Gericht.

Unser Rechtssystems baut nicht darauf auf, dass Opfern geholfen werden soll, denn durch die fehlende Beweislastumkehr muss das Opfer lt. BGB dem Täter sein “vorsätzliches” Verhalten / Verschulden nachweisen, meist unmöglich, aber möglich wenn das Opfer selber Sachverständiger in den gleichen Fachgebieten ist – aber auch dass spielt keine Rolle, weil die Wahrheit nicht zugelassen wird!

Vor Gericht zählt jedoch nicht die Wahrheit und Beweise die das Opfer zusammengetragen hat und die jederzeit reproduzierbar sind, es zählt nur die Aussage eines “öbuv Sachverständigen”, der noch nicht einmal eine Bestellung für den vorliegenden Fall haben muss…Hauptsache er ist “öbuv” – in meinem Fall nicht Einer, der eine Bestellung als “Schimmelpilzexperte” oder in der “Bauphysik” haben muss, sondern es reicht lediglich eine Bestellung für das “Maler- und Lackiererhandwerk” aus. Interpretieren zu können aus der Fall-Historie, die Gerichtsakte verstehen zu können, Wissen über Messverfahren oder Bauphysik oder die Ausbildung als Bauingenieur oder Architekten werden nicht benötigt; es reicht unbegründete “Prosa” schreiben zu können vollkommen aus. Allein durch den Besuch seiner Homepage und Nachweise die ich über ihn in Erfahrung gebracht hatte, habe ich den Sachverständigen als inkompetent über meinem Juristen abgelehnt – jedoch wurde er vor Gericht dennoch zugelassen. Fatal für mich und die Wahheit!

Die Kernaussage des 5-jährigen Gerichtsstreit am LG Düseldorf ist, es die Ursachen von Luftundichtigkeiten bei einem 45 Jahren alten Bungalow mit defektem Flachdach und Schimmelpilzschäden durch eine defekte Fallleitung aus dem Baujahr 1974 nach zuweisen – obwohl vor dem Einzug eine Kernsanierung mit baurechtlichen Gesetzen von 2011, von Gewerbe zu Wohnung stattgefunden hat… leider ist das alte Gebäude lt. Aussage des öbuv Sachverständigen, trotz fehlendem eines Oberlichtes (dort ist nur ein Brett als Notabdichtung seit 4 Jahren aufgelegt) und undichten Fenstern durch defekte Gummidichtungen komplett dicht, obwohl die EnEV und nach DIN 13829 lt. Prüfbericht nicht erfüllt ist, steht im Gutachten das Gebäude ist dicht für sein Baujahr 1974 (was heisst, dass es heute undicht ist, aber dass liest eine Richterin ohne bautechnische Ausbildung nicht heraus) und ich bin durch fehlendes “Heizen und Lüften” (zumal ein Querlüftung durch fehlende Fenster auf der anderen seite der wohnung überhauüt nicht möglich ist…jedoch über Oberlicht, die leider seit Jahren defekt sind und von dem Vermieter auch nicht reparoert werden sind) schuld, dass sich der Schimmelpilz durch die defekte Falleitung 2014, defekte Gummidichtungen vor Einzug, Risse in den Wänden durch die Nachbarbebauung durch Grundbruch 2012, Niederschlagseintritt durch Fenster + Terrassentür im Verlauf der Mietzeit nach der Baupfusch-Sanierung, undichte Oberlichter und Flachdachabichtung vor Einzug (Oberlicher zu sanieren gehörte zu den vertraglichen Voraussetzung der Anmietung), in der ganzen Wohnung durch 5 Jahre Nässeschäden mit Schimmelpilzfolge durch Unbewohnbarkeit, nach der defekten Falleitung mit Überflutung der halben Wohnung) da die Wohnung unbewohnbar ist, ausgebreitet hat und davor 4 Jahren Bewohnbarkeit mit schleichender Intoxikation bis zum anaphylaktischen Schock – diese Aussage hat mich 6.000 Euro und 5 Jahre Gerichtsstreit sowie 4 Jahre Vergiftung (Intoxikation) in Altschäden mit schleichender Vergiftung durch Schimmelpilze u.a. gekostet – heute habe ich eine kaputte Gesundheit und mein wirtschaftlicher Schaden ist 6-stellig – zusäzlich! Aber dass interessiert Keinen außer mir.

“Wer legal Geld verdienen möchte ohne Verantwortung “fürchten” zu müssen, wählt als Job den “öbuv Bausachverständigen” (dass habe ich in mehreren Fällen auch im Beruf vor Gericht erleben müssen), weil immer irgend Einer garantiert zahlen muss und ohne besondere Ausbildung vorweisen zu müssen, auch immer Geld auf dem Konto ist!”

Ich würde mich schämen meinen Kunden solch ein Gutachten abzugeben und vor Gericht sogar noch die Richterin nachweislich anzulügen, aber egal…dass zählt nicht – der Lügner darf weiterarbeiten”

Ich kann zwar durch jederzeit reproduzierbare Beweise nachweisen, dass der Vermieter vor Einzug die Undichtigkeit an der Fallleitung kennt – dass habe ich 1 Tag vor dem letzten Prozesstag vor Ort über die Bauteilaanalyse noch herausbekommen, was der öbuv “leider” 1 Jahr vorher bei einen seiner 3 Ortstermine “übersehen” hatte – und dass auch die Blowerdoormessung weder fachgerecht, noch DIN konform abgelaufen ist, zumal das falsche Messverfahren gewählt wurde, um die Frage des Gerichtsbeschluß beantworten zu können – aber dass interessiert vor dem LG Düsseldorf Keinen …das falsche Gerichtsgutachten wird als Wahheit von einem “öbuv” dargestellt und ist als Solches richterlich akzeptiert und damit offiziell anerkannt… “Die Lüge wurde also zur Wahrheit” […]

Aufgrund des falschen Gutachtens muss ich jetzt 4 Jahre Mietminderung nachzahlen, das sind ca. 46.000 Euro und habe heute eine kaputte Gesundheit – zusätzlich ist in den letzten 3 Monaten in meine Wohnung und Keller 3x eingebrochen worden, was dem Vermieter bekannt ist und der Vermieter hatte Familienmitglieder vorher “gebeten” mich zu beeinflussen den “Gerichtsprozess endlich zu beenden”, weil er gerne weitervermieten möchte und es nicht versteht, warum ich noch meine “Restmöbel” in der Wohnung stehen habe, für die ich seit 5 Jahren monatlich Miete zahle – Umzugunternehmen weigern sich auch seit 5 Jahren Möbel aus einer schimmelpilzkontaminierten Wohnung zu nehmen. Die Dekontaminierung kostet auch 70.000 Euro  …einmal Opfer, …immer Opfer ….dass persönliche Leid und die Wahrheit interessiert vor Gericht jedoch nicht!

Ich habe in Ratingen bisher 3 Wohnungen von Privatvermietern angemietet – alle 3 haben sich im Laufe der Mietzeit als “Schimmelpilzwohnungen” durch Altschäden heraus gestellt, was sogar Nachbarn schon vorher wußten – auch in Gegenwart von Zeugen haben alle 3 Vermieter vor Unterschrift des Mietvertrages gelogen, als die Frage nach Altschäden zu Schimmelpilzen gestellt wurde – wo ist hier die von Gericht gerne dem Mieter gegenüber zitierte “Schadensminimierungspflicht” ? ..diese gilt leider NUR für Mieter (also dem Ofer), nicht für Vermieter (also dem Täter) … (verstehen Sie nun, wie das System “Deutschland” bei Vergiftungen funktioniert ? ..es muss ein Opfer geben… und da das Opfer schon da ist, bleibt es in seiner Rolle – s. der Holzschutzmittelskandal, da ist sogar ein Staatsanwalt gechasst worden…)

[…]

Es ist uninteressant für unser Rechtssystem, ob das Opfer Recht hat – Recht bekommt nur der Täter!

Einmal Opfer – immer Opfer!
“…es ist vorher bestimmt…”

Es gibt keine Gerechigkeit, weil Wahrheit nicht das Ziel im deutschen Recht ist!

Dass habe ich auch wieder bei den letzten Fällen von Kunden gesehen, wo z.B. Gebäudeversicherungen inkompetente Trocknungsfirmen oder Versicherungssachverständige beauftragen die nachweislich nicht fachgerecht, zum finanziellen und gesundheitlichen Schaden der Versicherungsnehmer handeln – es werden Rechtsanwälte bedrängt dass diese die Mandandschaft nicht übernehmen und jederzeit reproduzierbare Beweise werden ignoriert und immer neue jederzeit reproduzierbare Beweise werden gefordert und gefordert…hauotsache de Versicherung muss nicht zahlen usw. …aber der Schaden bleibt für das Opfer.

Einmal Opfer – immer Opfer!

Vergiftungen von Opfern durch Schadstoffe sind legal in Deutschland – hierzu habe ich nun in 12 Jahren ausreichend Beweise im privaten, ehrenamtlichen und beruflichen Umfeld sammeln können – aber was soll ich mit dem Wissen anfangen ? Es interessiert doch Keinen …außer dem Opfer…

Das Opfer bleibt Opfer…aber dass sind keine Einzelfälle, denn Recht wird nicht gesprochen, sondern das Opfer wird mit Druck auf das Urteil (gegen dass Opfer) durch Richter, RA, Täter eingeschüchtert, den Vergleich zustimmen zu müssen (sonst ist die Gefahr groß, dass das Urteil gegen das Opfer gesprochen wird, obwohl es “recht hat”) – dass ist Recht in Deutschland…Wahrheit uninteressant…

An dem großen Kuchen des Geldflusses möchten gerne Viele mitverdienen in einem kapitalististischen System, in dem es um Gewinn, Umsatz und Marge geht – Menschenliebe oder gar (christliche) Nächstenliebe sind uninteressant, solange der Täter gewinnen darf … […]

Nachsatz 21.10.2020:

…es geht nicht um die Wahrheit vor Gericht oder wer Recht hat, es geht nur um “Ansprüche” …und da hat der Vermieter durch falsche Sachverständigeraussagen (“der Unparteiische ist parteiisch”) immer Recht bei Mietminderungen, weil das Opfer erst durch das Gerichtsverfahren Beweise erhält, was es vorher jedoch hätte wissen müssen, aber nicht gehabt hat, um seine Ansprüche geltend zu machen…d.h. “die Katze beisst sich in den eigenen Schwanz”! Bitter zu erkennen, wenn das Leben und Alles was man sich in 30 Jahren erarbeitet hat, durch Lügen, niedere Beweggründe und Willkür Anderer davon fliesst… und Keinen interessiert es, außer dem Opfer…!

 

Liebe Leser, ich hoffe Sie können Nutzen aus meiner Erfahrung für Ihren Fall ziehen – haben Sie Fragen, so kann ich Ihnen im Zuge meiner ganzheitlichen Beratung/Begleitung so gut wie möglich helfen, damit Sie bessere Erfahrungen machen können – wichtig für Sie ist, einen sehr kompetenten Juristen zu finden, der “Eier in der Hose hat”, mit Ihnen zusammen für die Wahrheit zu kämpfen..und die können Sie sich an 2 Händen ablesen…

Christian Lemiesz
“Gesunde Räume – gesunde Menschen”
Holistischer Service in Baubiologie, Architektur & Gesundheit
https://Bauen-und-Gesundheit.de

Blogverzeichnis Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Total Page Visits: 1475 - Today Page Visits: 5
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!