Vorwort

Ich hätte nie gedacht, daß ich bei einer beruflichen Seite jemals ein „Vorwort“ benötige, jedoch ist dies durch den schnellen Wandel seit 2020 bis Morgen notwendig geworden, denn wir sollen alle im nächsten Schritt der Industrie 4.0, digitalisiert werden.

  • Erst wird mir ein „Berufsverbot“ ausgesprochen, da angeblich die Außenluft durch einen pandemische Virus a la Ebola verseucht ist – was jedoch niemals der Fall war, wie wir heute wissen;
  • dann wird ein „fremder Krieg“ als „unser deutscher Krieg“ von den Gleichen tituliert, die vorher ein anderes Panikszenarium aufgebaut haben – wir sollen „uns“ zum Wohl Fremder einschränken;
  • dann hieß es auf einmal wir haben einen „Fachkräftemangel“ – nein, haben wir nicht, wir haben die Folgen der Lockdowns aus der Virusplandemie zu tragen, wo viele Insolvenzen die Zulieferketten ausgedünnt haben – wir haben einen Arbeitgebermangel, die Arbeit nicht wertschätzen, neben den vielen Toten durch die mRNA-Spritzerei der individuelle Gen-Therapie;
  • dann soll angeblich das Millionen Jahre alte „Erdklima“ durch Sie, also mich & Sie durch CO2 in wenigen Jahren aus Technik und Organismus zerstört worden sein –  nein, ist es nicht, das Klima kann nicht zerstört werden und schon gar nicht durch den Menschen: Nicht der Menschen zerstört die Natur, die das lebensnotwendige CO2 für die Produktion des lebensnotwendigen Sauerstoffs für Mensch & Tier durch die Photosynthese/Chlorophyll der Pflanzen produziert, es sind die elektromagnetischen Sonnenstürme, die sich auf das Magma bzw. den Eisenkern der Erde zyklisch alle 12.000 Jahre auswirken; in der Phase wir uns gerade lt. Wissenschaft befinden;
  • dann wird massiv die „Digitalisierung“ und damit verbunden die Entmündigung des Individuums offiziell politisch und inoffiziell finanziell und wirtschaftlich vorangetrieben
  • alles tangiert von „dystopischen Weltuntergangsszenarien“ als Ablenkungsmanövern, damit der Bürger nicht mitbekommt, daß gerade weittragende Gesetze im stillen Kämmerlein (gegen ihn) verabschiedet werden, die unser all geliebte freie Leben zukünftig massiv einschränken werden…

Im Bereich der Architektur fossiert die Architektenkammer den „digitalen Bauantrag“ und viele analoge Schritte sollen zukünftig mit mehr Technik noch digitaler und noch kontrollierbarer werden. Nur das Denken bleibt noch analog! …aber auch die KI kann bereits Pläne zeichnen…

In meinen anderen Berufen des Bausachverständiger und Baubiologen ist der digitale Wandel kaum zu spüren, hier und da in der Anwendung von Software und Technik, aber immer noch bewertet der Bausachverständige vor Ort und der Baubiologe mißt mit autarker Technik, aber die KI wartet schon in den Startlöchern auch hier den „analogen Menschen auszutauschen“ – nur der Baubiologe hebt den Zeigefinger und ruft zur Achtung vor dem Leben auf.

Aber was auffällt ist, daß sich Keiner mehr für seine Gesundheit interessiert: Seit der Plandemie scheint es weder Schimmelpilzprobleme, noch Altlasten in Gebäuden und Wohnungen zugeben – seit 2023 gibt es auch keine Bauschäden mehr. Das Leistungsangebot besteht nach wie vor, jedoch wird diese Leistung nicht abgefragt…also mit Fachkräftemangel hat dies Nichts zu tun, so was nennt man „finanzieller Notstand“ ..durch immer wieder vertiefende Inflation dystopischer politischer Entscheidung Inkompetenter… nur die Gesundheitsberater haben Konjunktur, wer die individuelle mRNA-Gentherapie gutheißt und bewirbt, was Nichts mit der Epigenetik oder dem Leben schlechthin zu tun hat…

 

Zu erst hatte ich lange überlegt, wie ich mit meinem „analogen Dienstleistungsservice“ digitaler werden soll, bis ich im Februar 2023 den klugen Einfall hatte: Wenn die personelle Dienstleistung vor Ort beim Kunden nicht mehr gefragt ist, setze ich mein Wissen und Erfahrung über „digitale Publikationen“ um, die kostenpflichtig über Downloads erworben werden können, denn die notwendige Technik entwickelte sich in der Plandemie:

https://bauen-und-gesundheit.de/publikationen

Im März 2023 folgte dann meine Passion aus dem „Fachbereich D. Gesundheit“, mit:

https://gesundes-essen.bio/publikationen

Gleiches realisierte ich ein halbes Jahr später zum August 2023 mit meinem „digitalen Webshop“ von digitalen Leistungen; also analoge Dienstleistungen werden digital angeboten und per Webshop digital erworben – nur die gekaufte analoge Dienstleistung wird dann noch vor Ort beim Kunden analog umgesetzt:

https://bauen-und-gesundheit.de/webshop

So habe ich den Spagat zwischen Analog und Digital geschafft und biete Kunden Beides an: Wahlweise nach wie vor den lokalen persönlichen herzlichen (analogen) Kontakt oder die internationale neue anonyme kalte (digitale) Information.

 

Zu den neuen digital zu erwerbenden Dienstleistungen ist analoger Service nun digitalisiert:

http://Konfigurator.One

Hier können Sie Ihren eigenen Ortstermin aus einem Baukastensystem individuell an 24 Stunden am Tag, 7 Tage der Woche und 365 Tagen im Jahr, aus Ihrem Büro oder von Zuhause aus zusammenstellen und beauftragen.

http://Zeuge.Immobilien

Hier stellen ich Ihnen meine Expertise in der Funktion des Bausachverständigen/Baubiologen als neutraler Zeuge bei Immobilienübergaben zur Verfügung, die Sie an 24 Stunden am Tag, 7 Tage der Woche und 365 Tagen im Jahr, aus Ihrem Büro oder von Zuhause aus beauftragen können.

https://Energiespion.eu

Hier gehe ich als Energiespion für Sie auf die Pirsch und dokumentiere wo ungenutzte Wärme und Strom im/am Gebäude und Umwelt abfließt, was Sie an 24 Stunden am Tag, 7 Tage der Woche und 365 Tagen im Jahr, aus Ihrem Büro oder von Zuhause aus beauftragen können.

Christian Lemiesz
„Gesunde Räume – gesunde Menschen“
Holistischer Service in Baubiologie, Architektur & Gesundheit
https://Bauen-und-Gesundheit.de

Total Page Visits: 119 - Today Page Visits: 5