"Gesunde Räume – Gesunde Menschen"
"Gesunde Räume – Gesunde Menschen"

Umweltanalysen

Umweltanalysen in Biotopen

Bauen, Wohnen und Leben in der Umwelt

Unberührte Natur hat im Normalfall nur natürliche Auswirkungen, die verträglich sind, da sich Lebenwesen der Umwelt anpassen – mit Ausnahme der Extremfälle der Havarie wie stürme/Tornados, gigantische Wellen, Vulkanausbrücke oder Meteoriteneinschlag oder Sonnenstürme etc.

Nur sobald der Mensch in die Umwelt eindringt, hinterlässt er oft “künstliche” Situationen, die nicht nur für die Umwelt selber, sondern auch für darin befindliche Flora, Fauna und natürlich auch den Menschen selber zum Schaden führen kann; wie z.B. das sträfliche Verhalten  der “Gewässerbegradigungen” in der Vergangenheit zum Vorteil der Wirtschaft, aber zum Nachteil der Natur und Umwelt;  der Staudammbau, die Grundwasserabsenkung usw. – immer steht die Wirtschaft, nicht aber die “Umwelt” im Vordergrund.

Je nach Einbringen von Emittenten bei der Erstellung und Gebäudenutzung können Emissionen in Form von festen, flüssigen und gasförmigen Emittenten auftreten.

Feste Emittenten, sind Altlasten und Schadstoffe/chemische Verbindungen, die geschützt oder ungeschützt in der Umwelt lagern und hier zum toxischen Riskio mit Langzeitschäden werden können; bestes Bsp. hier die “Rote Erde” bei der Aluminiumgewinnung oder viele bekannte “Giftfässer”.

Flüssige Emittenten, sind Altlasten und Schadstoffe/chemische Verbindungen, die direkt in den Boden versickern, nicht nur das Erdreich, sondern auch das Grund- bzw. Trinwasser langfristig kontamineren und so zur “tickenden Zeitbombe” für nachfolgende Generationen werden; bestes Bsp. hier die Weichmacher PCB,  chemische Reinigungen oder Abfälle/Emissionen der herstellenden chemischen Industrie oder die Pestizide der Landwirstchaft an der oberen Spitze.

Gasförmige Emittenten, sind Altlasten und Schadstoffe/chemische Verbindungen, die direkt in die Luft der umliegenden Umwelt von Nutzern und Unbeteiligten gelangen können und von diesen auch wieder eingeatmet werden können, sodass es nicht nur zu schweren Atemwegserkankungen kommen kann, sondern auch andere Intoxikationen hervorrufen können; bestes Bsp. sind die Umweltautos mit mobilen Meßstationen von chemischen Konzernen, um ihre eigene Werke, aber auch Stadtverkehr, Flughäfen, Krematorien u.a. herum patrolieren und die Schadstoffkonzentration in der Luft messen oder die weltweiten Meßstationen für Klimadaten, ob die Grenzwerte überschritten werden. Siehe hierzu auch der internationale Luftverschmutzungsindes “AQI” [=> Link]

Neubauten und Bestandsimmobilen von gefährlichen Wirtschaftsbereichen unterliegen bei der Planung, Bau und Sanierung sowie Nutzung zahlreichen Gesetzen und Verordnungen, die ebenfalls regelmäßig überprüft werden.

Eine Untersuchung auf “Umweltsünden” muss als Folge einer gut durchdachten Herangehensweise erfolgen, daher ist das Studium der Historie unabdingbar, bevor Proben genommen werden. Der Ortstermin mit Untersuchung von Gebäude und Umwelt mit Probennahmen mündet dann in einen Bericht/Gutachten mit Laboraussage einer evtl. festegestelten Kontamination.

Als Voraussetzung Ihnen helfen zu können, brauche ich von Ihnen:

Eigentümer:
– sämtliche behördlichen Schreiben / Auflagen
– Lageplan Grundstück mit Bebauung
– Historie der Nutzung
– Chronologie der Ereignisse
– Baubeschreibung
– Pläne: Grundrisse, Schnitte, Ansichten
– ggfs. Fotos

Natürlich können Sie sich auch ohne die zuvor genannten Unterlagen an mich wenden und wir besprechen am Telefon die weitere Vorgehensweise.

Optional
a) Ich konzeptioniere und plane ich mit Ihnen zusammen die Sanierung als Sachverständiger oder
b) ich begleite die Sanierungsmaßnahmen als neutraler Sachverständiger.

 

Abgrenzung “Umweltanalysen/Umweltberater/Umweltgutachten” zu “Umweltgutachter”
Der “Umweltgutachter” ist eine geschützte Berufsbezeichnung und akkreditierte Tätigkeit, die im Rahmen der europäischen EMAS Unternehmen auf die Einhaltung der EMAS-Vorgaben berät und kontrolliert – hier in meinem holistischen Service geht es jedoch “nur” um die Anfertigung von “Umweltanalysen” und “Umweltgutachten” auf Grundlage meiner Berufen/Weiterbildungen, Wissen und Erfahrung mit chemischen Emittenten (Altlasten, Schadstoffe, chemische Verbindungen), biologischen Emittenten (Schimmelpilze, Bakterien, Fäkalkeime) und physikalischen Emittenten (Infraschall, Vibrationen, Luft- und Körperschall, Magnetismus, Nieder-/Hochfrequenz, Radon/Radioaktive Strahlung) aus der direkten und indirekten Umwelt mit Einwirkung auf Nutzer und Gebäude, aber auch wie Bauprojekte auf Biotope reagieren oder seltsame Phänomene auftauchen.

 

Sprechen Sie mich bitte persönlich an, wenn ich Ihnen bei Ihrer Fragestellung behilflich sein darf.

Total Page Visits: 507 - Today Page Visits: 1
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!