Bauen & Gesundheit: “10-jähriges Jubiläum” – Christian Lemiesz hilft!

 – 10 Jahre –

01.07.2008 – 01.07.2018

im Dienste für Gesundheit und Aufklärung

für Menschen, die gesund wohnen, arbeiten und bauen wollen!

 

Offiziell ging es am 01.07.2008 bei Darmstadt/Hessen in der “Gebäudeforensik” mit “Gebäudeanalytik”, “Ursachendiagnostik” und dem “Entwerfen, Planen, Bauen & Überwachen” mit dem “Ingenieurbüro für Baubiologie, Architektur & Bausachverständigentätigkeit” ..in den genannten 3 Fachbereichen los.

Durch mein Job bei einer lokalen Baugenossenschaft zuvor im südhessischen Bereich kannte ich mein Zielpublikum und deren Bedarf gut – Schwerpunkte damals waren das Thema Nr. 1 in Deutschland (..sehr traurig!) “Schimmelpilzprobleme” in (“seltsamerweise” immer wieder) Mietwohnungen sowie Hoch- und Niederfrequenzproblemen – also der Baubiologe war in Hessen vorherrschend.

Ende 2009 ging es dann wieder zurück nach Ratingen wo ich heute noch bin – hier hat sich mehr der Bausachverständige mit typischen Bauschäden durch Instandhaltungsstau/Havarie und Vorsatz sowie die Altlastenproblematik Asbest, PCB und PAK bei 1970er Jahre Bauten, die Holzschutzmittel- und Pestizidproblematik von 1970er Holzfertighäusern sowie die Formaldehydbelastung bei allen alten und modernen Wohnungen mit Laminat beim Baubiologen heraus kristallisiert.

Der “Büroname” änderte sich dann noch 2 oder 3 Mal und richtete sich immer nach dem Tätigkeitsinhalt – nicht sonderlich vorteilhaft wie ich heute zurückschauend erkennen muss.

Auch der Baubegleiter bei Neubau und bei dem Erwerb einer Alt(bau)-Immobilie hat in NRW eine stärkere Daseinsberchtigung als in Hessen – in Hessen ist der Mensch eher zufriedener, als in NRW. In Hessen spielt die Gesundheit eine Rolle – in NRW nicht!

In 2015 und 2016 musste ich gesundheitsbedingt durch die Vergiftung durch meinen Ratinger Vermieter (mehrere Beiträge hierzu auf dem Blog vorhanden) alle 2 Monate umziehen, da ich durch die Gesundheitsschädigung mit totalem Kreislaufkollaps (versteckte Bauschäden mit Folge einer schleichenden Schimmelpilz- und Chemikalienvergiftung) eine Chemikaliensensitivität, eine chronische Müdigkeitserkrankung und eine Schimmelpilzallergie bekommen habe und die chemische Kulisse in den Wohnräumen nicht mehr verkraften konnte ohne erneut Kreislaufprobleme zu bekommen.

Im Bereich der “vorsätzlichen Körperverletzung”, “Vergiftung durch Baumaterialien”, “Vergiftung durch Vorsatz und Willkür von Vermietern, Verkäufern und Maklern”, “Entgiftungsmaßnahmen” sowie “pestizidfreie Ernährung” habe ich mich weiter gebildet, weil ich feststellen musste, dass weder unser Gesundheitssystem, noch unser Rechtssystem Opfern, also fremdvergiften Menschen in Deutschland hilft. Dass ist trauriger Fakt und Standard bei vielen Vergifteten bzw. Umwelterkrankten in Deutschland!

Die Technikerkrankenkasse hat bis heute – 5 Jahre nach der Vergiftung – die vorliegenden medizinischen Beweise immer noch nicht anerkannt – mir wird seit 5 Jahren die medizinische Grundversorgung verweigert! Dadurch bin ich irreversibel weiter erkrankt, also zum zweiten Mal Opfer geworden, dieses Mal durch die Technikerkrankenkasse – als “Dankeschön” verlangt die Technikerkrankenkasse monatlich sogar 780 Euro Mitgliedsbeitrag für NULL Leistung – Anträge auf Sonderfallregelung wurden bisher ignoriert (dafür müssten sie ja vorher die Vergiftung anerkennen, was sie jedoch seit 5 Jahren verweigert…), obwohl sie durch unterlassene Hilfeleistung den schlechten Gesundheitszustand sogar noch gefördert hat ..dass ist wie “Euthanasie” ..langsames vorsätzliches dahin siechen …auch trauriger Standard in Deutschland bei vielen Umwelterkankten: “Befohlene” Ignoranz in allen Bereichen wo Verantwortliche vorhanden sein sollten! “Hurra Deutschland”!
(Anerkung: Hilfe bekommen wir nur, wenn wir Massenklagen gegen die Verantwortlichen umsetzen, dann kann die Staatsanwaltschaft nicht argumentieren, es wären Einzelfälle – ca. 30 Mio. Umwelterkrankte in Deutschland lt. Aussagen von Umweltmedizinern und Toxikologen sind keine Einzellfälle, sondern sehr, sehr trauriger Standard!)

Der Rechtsstreit gegen meinen Ratinger Vermieter geht nun schon seit 3,5 Jahren am Landesgericht Düsseldorf! Im August geht`s mit dem 9. oder war es der 10. Verhandlungstag weiter…

Hieraus sind die 3 ehrenamtlichen Projekte entstanden:

1. “Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” (2013/2014) – http://Das-Gebäude-Gesundheitszeugnis.de

Hier geht es um Vorlage eines gesetzlich verankerten Schadstoffnachweis, der bei Anmietung oder Ankauf vorgelegt werden muss, damit der Nutzer entscheiden kann, ob er sich vergiften möchte oder nicht – derzeit übernimmt dass der Vermieter, der Verkäufer oder der Makler …jetzt überlegen Sie einmal, wer von den 3en auf Ihre Gesundheit Rücksicht nimmt ?
Das Grundgesetz bietet keinen Opferschutz, denn im Art 1. weist es leider Lücken auf und hebelt den Gesundheitsaspekt raus aus der Verantwortung der Täter – auch das Strafgesetz in den Paragraphen §223, §224 und §229 bietet keinen Opferschutz oder Hilfe bei Vergiftungen durch Schimmelpilzen oder Chemikalien in und durch Baumaterialien oder Möbeln, weil die Staatsanwaltschaft Entscheidungen trifft, bevor ein Richter Entscheidungen treffen darf – bis heute gibt es noch keinen einzigen Präzedenzfall im Bereich von “Vergiftungen” in Deutschland (s. Holzschutzmittelskandal, wo sogar ein Staatsanwalt geschasst worden ist!) …Alles wird vorher ausgehebelt und Beweise verschwinden aus den Akten ..: Aus der bisherigen 5-jährigen Erfahrung im Einsatz für Aufklärung und Wahrheit heraus kann ich nur feststellen, dass wir Täterschutz in Deutschland bis Heute haben! Gesundheit irrelevant!

Die ehemalige Vorsitzende A.I. des IVU e.V., des Internationalen Vereins für Umwelterkrankte e.V. hatte mich bei bei meinem ersten ehrenamtlichen Projekt unterstützt und wertvolle Tipps zur Genesung gegeben – zuerst war ich selber nur Mitglied, dann Beirat für den Vorstand und heute bin ich der 2. Vorsitzender des IVU e.V.

In 2014 habe ich als Arbeitskreisleiter für “Architektur & Bautechnik” mit dem VDI Düsseldorf, 9 Vortragsveranstaltungen über Schadstoffe und schädigenden Einflüsse in Gebäuden an der Fachhochschule Düsseldorf mit bekannten Referenten aus Deutschland organsiert und selber 2 Vorträge gehalten.

“Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” war 2014 bereits im Bundestag und in der EU-Kommission.

2. “Zapfluft.de” (2015) – http://Zapfluft.de

Hier geht es um die Aufklärung von Passagieren über die Vergiftung in Flugzeugen mit Zapflufttechnik über die Turbinen, wo die Atemluft für die Kabine und das Cockpit angesaugt wird – hier kommen hoch nerventoxische Chemikalien (u.a. Organophosphate) in die Lungen der Menschen ..irreversible Gesundheitsschäden sind die Folge – davon fliegen um die 95-98% an Deutschlands Himmel – bis zur nächsten Katastrophe…dabei kostet einer Ailine ein Filter gerade einmal 5.000 Euro… zu viel Geld für 200 Passagiere…

Hierzu starte der IVU e.V. im April 2017 die 2. internationale Demo am Frankfurter Flughafen, Passagiere über eine öffentliche Kundgebungen (mit Polizeischutz) auf die Missstände in Zapfluftflugzeugen aufzuklären.

3. “Gesundes Essen” (2016) – http://Gesundes-Essen.bio

Ich bin Hobbykoch – kochen ist für mich auch Meditation, mit Besinnung auf das Wesentlichste.
Hier geht es um BIO-logische Essenszubereitung ohne Chemie im Essen – Gesunde Ernährung wie in der Zeit bevor die chemische Keule und minderwertige Billigprodukte Standard wurden, in:

a) Standard BIO
b) vegetarisches BIO und
c) vegangem BIO

mit aufklärendem Hintergundwissen.

Auch mit schmalem Geldbeutel lässt sich heute gesund ohne Chemie ernähren; Die Krankenanfälligkeit ist bei mir seit dem ich nur noch BIOlogisch esse zurück gegangen – das Immunsystem ist stärker geworden und ich habe gelernt, wie ich meinen Organismus selber entgiften kann, was mir die Technikerkrankenkasse bis heute über notwendige Therapien verweigert.

Der schrittweise Aufbau der Gesundheit durch Selbsthilfe war ein wichtiger Schritt zur Erkenntnis, wie unser globales System funktioniert und warum es “Opfer und Täter geben muss” …

Zum Glück gibt es national und international viele Menschen die Verstand, Gewissen und ein funktionstüchtiges Gehirn haben, Verantwortung zu leisten.

Seit Dezember 2017 bin ich wieder geborenes Gotteskind und freier Christ – Im Heilungsgottsdienst in Wiesbaden, bin ich über Andreas Hermann und der Wiesbadener Gemeinde von Gott von 3 Leiden geheilt worden – ein Grund wieder zurück zum Glauben zu kommen, den so viele Zufälle wie es an diesem Tag gegeben hat, kann es nicht geben! Der klassischen Schulmedizin mit antiquiertem Wissen über “Ursachen und Folgen” glaube ich seit meiner Vergiftung und meinem Erwachen nicht mehr!

Heute gebe ich in Nächstenliebe, was viele Menschen seit meiner Vergiftung mir gegeben haben (zurück): Hilfe in der Not!

Alles erlernte Wissen gebe ich Heute in 5 Fachbereichen an meine Kunden weiter, damit es mehr gesunde Menschen in Deutschland gibt!

Seit 2017/2018 versuche ich wieder einigermaßen in meinen Berufen zu arbeiten, was mit kaputter Gesundheit nicht so einfach ist, wenn die umgebende Chemikaliensituation die tägliche Leistungsfähigkeit bestimmt, daher führe ich heute mehr Beratungen durch – Wissen und Erfahrungen habe ich ja genug… Menschen in ähnlichen Situation zu helfen!

Heute weiser und weißer im Geiste und Optik!

Anfang 2018 habe ich den Büronamen umgewandelt zu meinem Namen – mein Name ist Marke:

 

“Christian Lemiesz”

 

Holistischer Service in Baubiologie, Architektur & Gesundheit
“Gesunde Gebäude, gesunde Menschen – dafür sorgen wir”!
Gebäudeforensik – Baubiologie, Architektur, Bausachverstand, Gesundheit & Umwelt

gibt es heute im Vollpaket in 5 Fachbereichen um Ratingen / NRW und Bad Homburg / Hessen herum mit geballter Ladung aus Wissen, Erfahrung und Tacheles im Dienste der Wahrheit für Menschen, ohne die Menschlichkeit und den Nutzerbedarf aus dem Fokus zu verlieren, die ebenso wie ich an der Wahrheit interessiert sind!

Früher war der Begriff “ganzheitlich” meine Basis – heute ist es “holistisch”, da treffender.
Also der Vorteil ist das übersichtliche Wissen und Erfahrungen aus mehren Berufen heraus, eine Situation heraus zu betrachten, umso auf nutzerspezifische Lösungen zu bekommen, alle Seiten zu beleuchten.

 

Als Jubiläumsangebot zu diesem Ereignis schenke ich Ihnen ein Teil meiner Leistung als Baubiologe & Bausachverständiger und freier Christ in der Nächstenliebe und biete Ihnen an:

Maßnahmenkatalog für 699,00 EURO – für EFH bis MFH mit max. 8 Parteien (HV/WEG)
(Normal-Honorar: 950,00 EURO Netto)

Kurzgutachten für 1.999,00 Euro Netto – für Privat und Gewerbe (HV/WEG)
(Normal-Honorar: 3.040,00 EURO Netto)

in NRW und Hessen!

Alle Honorare zzgl. Fahrtkosten, 5% NK und 19% MwSt.

Zu den Inhalten fragen Sie bitte per Kontaktformular, eMail oder persönlich telefonisch an.

https://Bauen-und-Gesundheit.de

 

Begrenztes Angebot vom 01.07.2018 bis 01.10.2018 – alle Leistungen lt. AGB.

1683total visits,14visits today