You are currently viewing Geschichte: Älteste Gebäude sind weltweite Pyramiden
  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:2. Januar 2024
  • Beitrag zuletzt geändert am:22. Februar 2024
  • Lesedauer:9 min Lesezeit
  • Beitrags-Kategorie:Blog

Geschichte: Älteste Gebäude sind weltweite Pyramiden

(Bildausschnitt – Quelle und (c): youtu.be/1cQ6ol0BmVo)

Als Architekt interessieren mich Gebäude und deren Funktion. Globale Gebäude der Neuzeit, aber seit Jahrzehnten auch Gebäude der Geschichte …und diese ist lt. den neusten wissenschaftlichen Entdeckungen bahnbrechend älter, als bisher bekannt. Die ältesten Gebäude sind über 35.000 Jahre alt, die bis dato gefunden wurden und bringen damit unser althergebrachtes Wissen über die Menschengeschichte ins Wanken. Akademische Wissenschaftler lehnen neuste Entdeckungen kategorisch ab, da sonst Ihr altes Weltbild zusammenbricht und dies kennen wir bereits von dem C-Virus-Narrativ der 2020-2023er Jahre dieses Jahrhunderts, was an „Wissen“ der Bevölkerung zur Bildungserweiterung präsentiert bzw. vorenthalten worden ist!

Die Pyramiden sind die ältesten Gebäude auf diesem Planeten!
Mehrfach international durch div. Ausgrabungen bewiesen!

Sie befinden sich nicht nur sichtbar in der Wüste von Ägypten, sondern auch versteckt im Urwald unter Pflanzen von Südamerika/Mexiko („Inka“, „Maya“ u.a.), im Meer unter Wasser vor der Küste von Japan („Yonaguni Monument“, ca. 10.000 Jahre alt) oder neu gefunden unter Erdmassen als Erdhügel begraben in Europa/Bosnien („Pyramide der Sonne“, ca. 35.000 Jahre alt).

Bekannte Kennzeichen aller globaler Pyramiden ist neben ihren gewaltigen Ausmaßen und Ausrichtung nach Himmelskonstellationen sowie dem geographischen Norden, einerseits Ihre verjüngende stufige Höhe vom Erdboden bis zur Spitze der Sonne bzw. dem Himmel entgegen und andererseits ihre mathematisch künstlich konstruierten Seiten-, Flächen- und Winkelverhältnisse, die auf Hochkulturen mit weitaus intelligenteren Wesen hindeuten, als heute auf diesem Planeten leben, denn viele technische Entwicklungen zieren augenscheinlich Ihre Wände in Innenräumen und auf Bildern, Texturen u.a. und teilen uns damit über Jahrtausende Jahre später ihr oft noch unverständliches Wissen mit.

Viele Pyramide liegen auch in gleichen Formationen neben einander und daß sogar über tausende Kilometer entfernt – wie kann so was sein ? Wie konnten unterschiedliche Kulturen und Epochen von weit auseinanderliegenden Ländern, eine gleiche Bauweise entwickeln ? Selbst heute mit modernen Werkzeugen ist die „(prä)historische“ Bearbeitung von Steinen aus Granit oder Marmor ohne Lasertechnik oder Schneidbrennern nicht mit solch Präzision möglich…geschweige denn die tonnenschwere Blöcke über Kilometer zu bewegen, aufeinander zu stapeln und damit komplizierte Innenräume zu schaffen…

International gibt es bis heute 10 wissenschaftliche Kriterien die Pyramiden beschreiben:

  • Form und Geometrie: 3-, 5- oder 6-Seiten, eckig oder kreisförmig
  • Ausrichtung nach den Himmelsrichtungen und dem geographischen Norden
  • Künstlich hergestellte Baumaterialien („Polymer-Beton“)
  • Artefakte
  • Innere Kammern und umliegende Tunnel
  • Fließendes Wasser
  • „Heilige Geometrie“ (Basis der Schöpfung) – Die „Mathematik“ als universelle Sprache auch in der Bautechnik/Architektur (s. auch „Pi“ und „Die goldene Mitte“)
  • Astronomische Merkmale
  • Standort mit Energiepotential
  • Meßbare Energiefluß, natürlich Erdfrequenz von 7,83 Hz auch als „Schumann Resonanz“ bekannt, was für das emotionale und körperliche Wohlbefinden von entscheidender Bedeutung ist

Unsere Gebäude heute sind vergänglich, weil sie im Vergleich aus billigen leicht verrottbaren Baumaterialien bestehen und in Minderqualität hergestellt sind, die nur noch mit 30-50 Jahren im Immobiliensektor gerechnet werden – Gebäude die 100 Jahre alt sind, werden oft abgerissen, wenn sie nicht dem Denkmalschutz unterstehen, weil die Sanierung zu teuer ist – und was passiert mit den heutigen „billigen + toxischen Polystyrol-Bauten“ ? Wann werden diese als Sondermüll abgerissen ?

Gab es andere Lebewesen vor uns auf diesem Planeten; temporäre Besucher oder betrieben Menschen einen globalen „Pyramidenkult“ der vor über 12 – 35.000 Jahren auf allen Kontinenten unseres Planeten zu finden war/ist ?

Neuste Diskussion bei Pyramiden liegt in dem Sinn der Gebäude, nicht als Totenstätte wie bisher von der klassischen Archäologie verstanden, sondern als „Energiegenerator“ o. dgl. durch die Wahl der verbauten Steine im Inneren der Pyramide von bestimmten Räumen, die Elektrizität über die Oberfläche gut zur Spitze leiten, z.B. Quarz. Die Felder an der Spitze der bosnischen Sonnen-Pyramide werden 60x mehr verstärkt als irgendwo sonst auf dem Planeten und messen konstant bei 28 kHz in einem Radius von 4 m vom äußersten Scheitelpunkt der Struktur. In diesem Zusammenhang sind die technischen Entwicklungen von dem Erfinder und Elektroingenieur Nikola Tesla, 10.07.1856 bis 07.01.1943, wichtig zu erfahren! Z.B. die „Komische Energie“ = „energie-autark“ über den „Wardenclyffe Tower“, Strom aus der umgebenden Atmosphäre oder auch über den „Elektro-Magnetmotor“ zu erhalten, was so viel bedeutet, wie daß sich jeder Mensch auf diesem Planeten seinen benötigten Strom kostenlos selber herstellen kann, und daß auf simple Art und Weise; einfach durch Wissensbildung!

Diese pyramidalen Energiegeneratoren erschaffen 4 Funktionen:

  • Erzeugung von Energiefelder zur Heilungsunterstützung
  • Verbesserung der Molekularstruktur von Wasser und Nahrung
  • Förderung von spiritueller und mentale Fähigkeiten
  • Intergalaktische Kommunikation durch und über die Spitze

..was schaffen unsere heutigen Gebäude ? Das genaue Gegenteil: Krankheit durch Altlasten und Schadstoffe..die bekanntesten hier einmal aufgeführt: Asbest, PCB, PAK, PCP, Chloranisole usw. usw. – nur wenige Gebäudetypen fördern heute Gesundheit: Hier die wichtigste Bauweise: Lehmhäuser!

Aber Sie als Leser wissen es doch selbst: Was nicht dem Mainstream entspricht wird als Fiktion sog. „Experten“ oder „Facktenchecker“ tituliert – was Nichts anderes als „Wissens-Zensur“ ist, abgetan – „Wissensbildung“ liegt nicht im Streben des Geistes vieler Menschen die gerne nur passiv konsumieren und den Verstand dabei ausschalten, dabei beklagt unsere aktuelle dunkelgrüne Regierung doch die fehlenden Fachkräfte (wie in ihren eigenem Reihen täglich zu spüren ist und dank „PISA-Studie“ mal wieder bewiesen worden ist…) und Fachkraft zu sein bedeutet Weiterbildung, also Wissen….ein T-Kreis… eine „intelligente Regierung“, würde auch „intelligente Lösungen“ bieten…

2005 hat der  Archäologe Dr. Semir Osmanagic, „Die Pyramide der Sonne“ in Bosnien entdeckt – sie ist die größte Pyramide der Welt, ca. 35.000 Jahre alt und ca. 220 m hoch – höher und älter als die Pyramiden in Ägypten!!!

Folgend einmal aufgezählt wie viele Strukturen mit Pyramiden-Kriterien bis heute weltweit bekannt sind:

Auf der Erde:

  • 2000 in China, über 12.000 Jahre alt
  • 224 im Sudan,
  • 43 in Sizilien,
  • 3 Valencia/Spanien,
  • 104 Kanarischen Inseln,
  • Ostafrika,
  • El Salvador
  • Honduras,
  • Kambodscha,
  • Indonesien 100m hoch,
  • 200 Hügel in Illinois/USA,
  • Antarktis..

Unterwasser:

  • Japan
  • Florida

Erfahren Sie in dem folgenden Video, was Sie bisher noch nicht wußten, weil Ihnen nicht nur die TV-Medien Wissen vorenthalten, sondern weil Ihnen nur das gelehrt wird, was dem führenden Narrativ entsprechen soll:

Quelle und (c): youtu.be/1cQ6ol0BmVo

Folgendes Video zeigt etwas mehr Hintergrundwissen zum allgemeinen Verständnis:

Quelle und (c): youtu.be/THEqpsS3nGY

An meine Leserschaft: Hinterfragen Sie Alles – was Sie lesen und hören, gar empfinden – forschen Sie selber nach, was Realität ist und bilden Sie sich aktiv weiter, denn außer Ihnen tut es Keiner für Sie! Und Wissen ist bekannterweise der Schlüssel zur Gegenwart und Zukunft!

 

Also, wann wollen wir gesunde Gebäude mit autarker Energieerzeugung bauen, um nicht der dunkelgrünen Ideologie von Nicht-Fachkräften zu erliegen ?

https://Green-Home-Projects.com

In eigener Sache

Der Autor: Ich möchte mich kurz vorstellen. Meine Name ist Christian Lemiesz – der vor 200 Jahren eingedeutschte Name „Lemiesz“ heißt auf polnisch „Lemiesch“ und ist das Messer vorne am Pflug der den Acker durchpflügt – als Sachverständiger teile ich Fakten und Meinungen, zwischen Wahrheit und Lüge.

Meine Beiträge beruhen auf Erfahrung (mehrere Berufe, Ehrenamt, Privat), Wissen (6 Fachbereiche) und den neuesten Erkenntnissen der internationalen medizin-/wissenschaftlichen Forschung z.B. der Epigenetik, technischen Errungenschaften u.a. – ich bin analytisch, kritisch und hinterfrage … grabe oft das aus, was lieber gerne unter dem Teppich gekehrt bleiben will. Dargestellte Fakten und Beweise treffen nicht immer auf die Gegenliebe von Tätern und deren Mitläufern und so manch Kritiker, der sich der Wissenserweiterung gegenüber verweigert, weil doch die eigene Seifenblase so sicher und schön ist, als die Komfortzone verlassen zu müssen!

Ich trage zum Wissenstransfer und Weiterbildung (u.a. Berater, Dozent, Autor, Blogger) bei – viele Leser haben seit 2011 auch einen kostenlosen Nutzen zur Wissensanreicherung durch meine Beiträge erhalten (dieser Beitrag hat bisher: 5.029 Leser, Stand 27.01.2024) – nur von „Besucherzahlen“ allein kann dieser Blog, als Teil meiner beruflichen Leistungen mit der damit verbundenen Arbeit in der heutigen „Post-Viralen-Zeit“ mit Arbeits- und Gesundheitseinschränkungen in der bisherigen Form nicht weiter existieren. Jeder Beitrag ist ein zeitlicher Arbeitsaufwand der auch honoriert werden will: Daher habe ich mich im Frühjahr 2023 dazu entschlossen, umfangreiche Blogthemen nur noch als kostenpflichtige Publikationen anzubieten:

Digitaler Wissenstransfer
a) „Bauen & Gesundheit“ Digitale Publikationen
b) „Gesundheit/Bio-Ernährung“ Digitale Publikationen

Darüber hinaus biete ich weitere digitale Leistungen
c) „Webshop – Bauen & Gesundheit“ Digitale Dienstleistungen (Digitaler Kauf analoger Dienstleistungen)
d) „Webshop – Cooking-Art.Shop“ Digitale Produkte (Digitaler Kauf analoger Produkte I)
e) „Webshop – Bauschaden.Store“ Digitale Produkte (Digitaler Kauf analoger Produkte II)

Mit Ihrem Kauf meiner digitalen Leistungen zeigen Sie mir, daß Sie die damit verbundene Arbeit wertschätzen und den Sprung in das digitale Zeitalter gemeinsam mit mir bestehen wollen, Beiträge, Publikationen und Angebote auch zukünftig weiter nutzen zu wollen! Danke.

Christian Lemiesz
„Gesunde Räume – gesunde Menschen“
Holistischer Service in Baubiologie, Architektur & Gesundheit
https://Bauen-und-Gesundheit.de

Total Page Visits: 5298 - Today Page Visits: 4